vonaktionfsa 20.01.2019

Bewegungs-Blog

Informieren! Aktivieren! Bewegen! – Hier bloggen die Mitglieder der taz Bewegung über ihr Engagement.

Mehr über diesen Blog

Ging es vor 10 Jahren bei der (glücklicherweise gescheiterten) Einführung der Schüler-ID nur um das manuelle Stigmatisieren von Kindern nach ihrem Sozialverhalten und ihren Leistungen, so wird genau das jetzt in China automatisiert. Dort läuft ein erster Versuch mit 10.000 Schülern zwischen 10 und 17 Jahren mit EEG-Stirnbändern.

Diese Geräte mit dem Namen Focus, die von der die US-Firma BrainCo hergestellt werden, liefern eine ständige EEG-Messung. Die Lehrer können mit einer App die Konzentration der Schüler online verfolgen. Interesse vorspielen nützt nichts mehr. Um den „Überwachungsdruck“ von den Schülern zu nehmen, werden ihnen Spiele auf dem Smartphone angeboten, in denen sie selbst ihr EEG-Biofeedback testen und üben können.

Die Lehrer müssen aber auch damit rechnen, dass ihr Unterrichtsstil von der Schulleitung kritisiert wird, wenn sie einen überdurchschnittlichen Langweiler-Anteil in der Klasse haben.

Auf jeden Fall sind diese Stirnbänder nur die Fortsetzung der Vermessung des menschlichen Körper mit Pulsuhren, Smartwatches, die Puls, Herzfrequenz, Körpertemperatur, Hautwiderstand, Sauerstoffsättigung, Schrittzählung, Geschwindigkeit, Schlaftracking, Energieverbrauch aufnehmen – und sogar zur Freude der Träger speichern.

Die Ideen der Herstellerfirma gehen noch weiter. Sie möchte eine Schnittstelle entwickeln, um Gedanken direkt in Text zu übersetzen („brain typing“). Auf jeden Fall sind sie nach ihren Worten dabei die „weltgrößte Gehirnwellen-Datenbank“ aufzubauen.

Wo werden diese Gedanken dann überall abgespeichert? – Die Gedanken sind waren frei

Mehr dazu bei https://www.heise.de/tp/features/Verhaltenskontrolle-Messung-der-Aufmerksamkeit-von-Schuelern-4279007.html
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6764-20190120-aufmerksamkeit-von-schuelern-online-verfolgen.htm

[Die Meinung der/s Autor*in entspricht nicht notwendigerweise der der Redaktion]

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/bewegung/2019/01/20/aufmerksamkeit-von-schuelern-online-verfolgen/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.