vonaktionfsa 13.02.2019

Bewegungs-Blog

Informieren! Aktivieren! Bewegen! – Hier bloggen die Mitglieder der taz Bewegung über ihr Engagement.

Mehr über diesen Blog

… und senden die Daten an ihre Hersteller. So wird der Nutzer eines Smartphones zu seinem Sklaven. Nicht er benutzt das Gerät – das Gerät nutzt ihn aus!

Ohne die Anwender darauf hinzuweisen machen Apps von Reise-Anbietern wie Expedia und Hotels.com sowie großen Modemarken wie Hollister und Abercrombie & Fitch heimlich Bilschirmfotos bei Apple-Nutzern. Damit werden diese Firmen über fast jede einzelne Wischbewegung informiert. Deren Mitarbeiter oder auch KI-Programme können sich diese Abläufe dann zeigen lassen und nachvollziehen, was sich der Nutzer angeschaut hat.

Das ist nicht nur ein großer Vertrauensbruch sondern sogar ein Sicherheitsrisiko, denn Sicherheitsexperten haben festgestellt, dass unter anderem Kanadas größte Fluggesellschaft Air Canada sensible Nutzerdaten unzureichend unkenntlich macht. So könnne die Screenshots Textfelder mit Passnummern, Passwörter und Kreditkartendaten enthalten, die für alle sichtbar sind und auf die damit Fremde Zugriff erhalten.

Apple hat nun den App-Anbietern diese Art von Datenzugriff ohne Zustimmung der Nutzer verboten. Die installierten Apps werden es trotzdem weiterhin tun.

Neben dem Eingriff in die Privatsphäre und dem Sicherheitsrisiko möchten wir noch einmal auf eine Tatsache hinweisen, die wir in unsere Handy TV Sendung und der Publikation dazu thematisiert haben. Der Nutzer zahlt auch für sein eigenes Ausgespäht-Werden. Wieder zeigt sich, dass ein immenser Internetverkehr und damit auch Energieverbrauch auf Kosten der Nutzer und zu ihrem Nachteil erfolgt. 8% der weltweiten Stromerzeugung wird vom Internetanwendungen „gefressen“. Bei 90% Spam-Anteil am Mailverkehr und über 50% Bot- und Crawler-Anteil in den Weblogs wäre einiges einsparbar – ganz zu schweigen von den vielen Überwachungsanwendungen (s.o.).

Mehr dazu bei http://www.spiegel.de/netzwelt/apps/apple-droht-expedia-hotels-com-hollister-wegen-iphone-screenshots-a-1252316.html

[Die Meinung der/s Autor*in entspricht nicht notwendigerweise der der Redaktion]

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/bewegung/2019/02/13/apple-ist-not-amused-ueber-heimliche-fotos/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.