vonaktionfsa 28.07.2019

Bewegungs-Blog

Informieren! Aktivieren! Bewegen! – Hier bloggen die Mitglieder der taz Bewegung über ihr Engagement.

Mehr über diesen Blog

Facebook bezahlte gerade eine rekordverdächtige Geldstrafe von 5 Milliarden Dollar für die Verletzung der Privatsphäre von Menschen – das Ergebnis einer Untersuchung, die zeigte, dass Facebook der Firma Cambridge Analytica den Zugang zu 50 Millionen Social Media Profilen ermöglichte, die ihnen halfen, die Wahl zugunsten von Trump zu beeinflussen. 1

Aber Facebook träumt bereits von einer noch beängstigenderen Idee: die Einführung einer eigenen globalen Währung. Facebook will eine Online-Kryptowährung schaffen, wie die bekanntere Bitcoin, genannt Libra. Libra wäre ein einfaches Instrument für Steuerhinterziehung und Geldwäsche in den Händen von außer Kontrolle geratenen Unternehmen. 2

Letzte Woche verlangten die Demokraten während der Kongressanhörungen mit Facebook’s Kryptowährungs-Chef Facebook CEO Mark Zuckerberg vorzuladen. 3 Einige fortschrittliche Kongressabgeordnete fordern ein Moratorium für die Entwicklung von Facebook’s eigenem Geld, und wir müssen ihnen helfen, Unterstützung im Kongress aufzubauen.

Sagen Sie es dem Kongress: Wir können Facebook nicht vertrauen. Stoppen Sie das Libra-Projekt!

Facebook verstößt routinemäßig gegen die Privatsphäre der Verbraucher. Sie haben Konkurrenten geschluckt und ein nahezu unerschwingliches Monopol aufgebaut. Sie belogen den Kongreß und logen über den Cambridge Analytica Skandal. Facebook schuf einen sicheren Hafen für weißen Nationalismus, rechten Hass, Rassismus, Misogynie, ethnischen Rassismus und gefälschte Nachrichten, die weltweit Gewalt fördern. Und jetzt wollen sie ihre „eigene Bank und ihre eigene gewinnorientierte Version der Federal Reserve für die Welt schaffen. 4,5

Facebook’s Libra ist eine schreckliche Vorstellung, sie würde: 6

  • die Unternehmenskontrolle zentralisieren, indem sie Facebook mehr Macht geben, souveräne Staaten zu untergraben, die eigene Währung wird nur noch von Unternehmensinteressen kontrolliert. Sie könnte Währungen oder Regierungen nach Belieben untergraben.
  • die Steuerhinterziehung und Geldwäsche fördern, indem Sie es den Menschen erleichtert, ihr Geld in dem neuen Netzwerk mit sofortiger globaler Reichweite zu verstecken.
  • die Freiheit erodieren ohne klare Grenzen, Facebook könnte die Daten aller Libra-Käufe mit seinen Algorithmen nutzen. Sie könnten jederzeit die Regeln der Nutzung ändern und hätte ein Monopol, um Zahlungen in der von ihr kontrollierten Währung zu erhalten.

Links:

  1. Tony Romm, „Facebook will have to pay a record-breaking fine for violating users’ privacy. But the FTC wanted more.“ The Washington Post, July 22, 2019.
  2. Public Citizen et. al., „Open Letter Calling for Libra Moratorium,“ July 2, 2019.
  3. Renae Merle, „‘Arrogance,’ ‘a ploy,’ ‘bold’: Here’s what officials are saying about Facebook’s Libra,“ The Washington Post, July 19, 2019.
  4. Romm, „Facebook will have to pay a record-breaking fine for violating users’ privacy. But the FTC wanted more.
  5. Merle, „‘Arrogance,’ ‘a ploy,’ ‘bold’: Here’s what officials are saying about Facebook’s Libra.“
  6. Public Citizen et. al., „Open Letter Calling for Libra Moratorium.“

Petition unterschreiben und mehr dazu bei https://act.credoaction.com/sign/libra
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6960-20190728-petition-gegen-facebooks-cryptowaehrung.htm
und in englisch https://www.aktion-freiheitstattangst.org/en/articles/6960-20190728-petition-gegen-facebooks-cryptowaehrung.htm

[Die Meinung der/s Autor*in entspricht nicht notwendigerweise der der Redaktion]

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/bewegung/2019/07/28/stoppen-sie-facebooks-kryptowaehrung-libra/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.