vonaktionfsa 30.10.2019

Bewegungs-Blog

Informieren! Aktivieren! Bewegen! – Hier bloggen die Mitglieder der taz Bewegung über ihr Engagement.

Mehr über diesen Blog

Die Symbolfigur Björn Höcke, bekannt für Hitler-Verteidigung und Bürgerkriegsfantasien, konnte die AfD-Ergebnisse in Thüringen verdoppeln. Jede/r 4. Wähler/in in Thüringen gab die Stimme für eine Partei, die von einem Mann geführt wird, den man nach Gerichtsbeschluss als Faschisten bezeichnen darf. Nehmen wir nebenbei ein wenig erleichtert zur Kenntniss, dass die Wählerinnen der AfD weniger auf den Leim gegangen sind als die Männer.

Von Randfiguren kann bei Höcke in Thüringen und Kalbitz in Brandenburg nicht gesprochen werden. Alexander Gauland hat sogar kürzlich im Fernsehen Höcke die „Mitte der Partei“ genannt. Auch Kalbitz hat in Brandenburg der AfD einen Stimmenzuwachs beschert und dass obwohl an seiner völkischen Gesinnung nichts zu deuteln ist. Übernahm er doch 2014 – als er längst Mitglied der AfD war – den Vorsitz eines Vereins, der vom ehemaligen SS-Hauptsturmführer und NPD-Funktionär Waldemar Schütz mitbegründet worden war.

Protestwähler?

Selbst wenn die Mehrzahl der AfD-Wähler deren Wahlprogramm nicht gelesen haben, so sollten ihre öffentliche Auftritte doch bei Jedem bemerkt worden sein. Auch die Entwicklung des Führungspersonals, die die Zeit mit dem Abpellen einer Zwiebel vergleicht, spricht Bände. Von der Euro- und EU-Protestpartei des Parteigründers Lucke über Frauke Petry bis zu Meuthen/Gauland hat die AfD eine Hülle nach der anderen fallen gelassen. Mit Björn Höcke und Andreas Kalbitz tritt nun der wahre Kern zutage.

Trotzdem gibt es keinen Einbruch bei den Wählerzahlen. Das kann nicht mehr mit „Protest“ entschuldigt werden – Faschismus ist keine Meinung sondern ein Verbrechen.

Mehr dazu bei https://www.zeit.de/2019/45/bjoern-hoecke-afd-alexander-gauland-rechtsextremismus-thueringen-landtagswahl
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7057-20191030-angefuehrt-vom-rechtesten-der-rechten.htm

[Die Meinung der/s Autor*in entspricht nicht notwendigerweise der der Redaktion]

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/bewegung/2019/10/30/angefuehrt-vom-rechtesten-der-rechten/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.