vonbranden-buzz 26.07.2019

Branden-Buzz

Die Provinz summt und Helga Stöhr-Strauch hört zu. Eine Symphonie aus Brandenburg/Havel – ein Hund summt mit.

Mehr über diesen Blog

Wir Brandenburger Gassigeher und -geherinnen sind eigentlich immer am Puls der Zeit. Egal was gerade geschieht, welches Waldstück gerade brannte oder verkauft worden ist: die wirklich wichtigen Themen rund um Baum, Borke und Bürgersteig werden zwischen 7.15 Uhr und 8.25 Uhr durchgehechelt. Ein später stattfindender Informationsaustausch würde angesichts der aktuellen Temperaturen an Selbst- oder Hundsmord grenzen.

Ärgernis: umgestürzter Baum behindert seit Wochen die Gassistrecke

Umso schöner, wenn sich dann auch noch die hiesige Presse anschließt.
Wie gestern zum Thema „Gärten des Grauens“.

Eingeweihte wissen: es handelt sich hierbei um Schotteranhäufungen, die von Haus- und Grundbesitzern immer dann getätigt werden, wenn die Grundstücke entweder zu groß oder die Eigentümer zu faul sind. In der Regel kommt beides zusammen. Und dann sieht man diese Berge von Steinschutt, die mehr oder weniger dekorativ Einfahrten und/oder Gehwege in Wüsteneien verwandeln. Es ist zum Weglaufen!

Geschotterter Vorgarten

Was also ist zu tun, um diesem Frevel an Aug’ und Umwelt zu begegnen?
Die Brandenburger Stadtverwaltung möchte ihren armen Bürgern offenbar nicht zu viel an Vorschriften zumuten. Schließlich ist die DDR noch sehr präsent und die Vorschreiberitis alles andere als Wahlen fördernd. So meinte jüngst die amtierende Stadtsprecherin, dass durch die Schotterei doch auch ein Vorteil entstehe, da sich in diesen Steinen Zauneidechsen ansiedeln könnten. Ob das auch die Zauneidechsen wissen? Und überhaupt: hat man sie eigentlich gefragt?

Es besteht immer noch ein gewaltiger Unterschied zwischen Wunschdenken und Wirklichkeit. Ich als Echse würde jedenfalls in solchen Steinwüsten auch nicht leben wollen.

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/branden-buzz/gaerten-des-grauens/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.