https://blogs.taz.de/kongo-echo/wp-content/blogs.dir/1/files/2018/01/taz-Hauswand_Fallback.png

vonDominic Johnson 16.03.2015

Kongo-Echo

Überraschendes und Unterschwelliges aus dem Herzen Afrikas – von taz-Afrikaredakteur Dominic Johnson.

Mehr über diesen Blog

Die kongolesischen Behörden haben gestern abend in Kinshasa ein Treffen afrikanischer Demokratieaktivisten gesprengt und zahlreiche Menschen festgenommen, darunter angeblich auch einen US-Diplomaten. Das Treffen diente der Vernetzung von Initiativen, die verfassungswidrige dritte Amtszeiten von Präsidenten zu verhindern versuchen. Aktivisten aus Senegal und Burkina Faso, wo dies geglückt ist, wollten sich mit Kongolesen austauschen und mit einem Konzert eine neue kongolesische Bewegung namens „Filimbi“ ins Leben rufen. Das war offensichtlich nicht nach dem Geschmack der kongolesischen Regierung, die darin staatsfeindliche Umtriebe sah. Das Konzert war genehmigt worden, die vorherige Diskussionsveranstaltung samt Pressekonferenz allerdings wohl nicht.
.
Nach einer vorläufigen Liste, die Kongo-Echo erreichte, befinden sich unter den Festgenommenen:
– Fadel Barro, Aliou Sané und Malal Talla von „Y’en a marre“ aus Senegal
– Ouédraogo Sibiri von „Balai citoyen“ aus Burkina Faso
– Fred Bauma von „La Lucha“ aus Goma/Kongo
– Lucrèce Lupengo („Lyke Mike“) von Eloko Makasi aus Masina/Kinshasa/Kongo
– der Menschenrechtsbeauftragte von USAID in Kinshasa, Kevin Sturr
– Alain Canonne, der französische Leiter von Eloko Makasi
Dazu kommen diverse weitere kongolesische Teilnehmer.
Die Nachrichtenagentur Reuters zitiert Kongos Regierungssprecher Lambert Mende mit der Stellungnahme, das Treffen sei nicht wie angekündigt eine Pressekonferenz gewesen sondern ein „Projekt von Aufstandsinstrukteuren“.
Wie es mit den Festgenommenen weitergeht, ist zur Stunde noch unbekannt.

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/kongo-echo/2015/03/16/afrikanische-aktivisten-in-kinshasa-festgenommen/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.