https://blogs.taz.de/lottmann/wp-content/blogs.dir/1/files/2018/09/Pixabay_surface_CC0.jpg

vonlottmann 27.06.2007

Auf der Borderline nachts um halb eins

„Sein Borderline-Blog ist der Schlüssel für das Gesamtwerk des wohl besten Autors unserer Tage“ – Rainald Goetz

Mehr über diesen Blog

So, nu hat er sich mit seiner arischen Schönheit in den Dschungel zurückgezogen, oder was. Und da kommen jetzt nur noch so Kurzwellensendungen mit Reden von Fidel Castro an und so. Nee, so geit dat nich. Mir hatter imma gesacht, ich soll man die Fanpost auch noch abdrucken hier. Soweit kommts noch. Hier liegen hunderte von Fanbriefen rum, also so Kommentare. Da ist der ganz fünsch geworden als er hier war, also dass ich die wegwerfen hab wollen tun. Du liebe Güte! Was glaubt der eigentlich, wer er ist? Schickt mir hier Fidel Castro Reden, und ich soll auch noch… nee! Ich sach allen, also jetzt ma zum Mitschreiben: GEHT DOCH RÜBER, WENNS EUCH HIER NICH PASST!
Und jetzt is finito, kapiert?
Der Blogwart

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/lottmann/2007/06/27/der-blogwart-spricht/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.