vonChristian Ihle 24.04.2009

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

It’s Blitz! It’s Klang! Die internationalen Indierockacts gefallen sich im März offensichtlich darin, deutsche Albumtitel aufzunehmen. Nach „It’s Blitz“ der Yeah Yeah Yeahs kommen die Rakes mit „Klang!“ um die Ecke. Der Musikhistoriker denkt natürlich zuvorderst an die Kling Klang Studios in Düsseldorf – doch weit gefehlt, Kraftwerk’sche Anleihen haben auf dem dritten Rakes-Album nichts verloren. Im Gegenteil: hatte das unterschätzte zweite Album zaghaft den Weg in Richtung Disco eingeschlagen, so läuft man nun wieder rückwärts auf den eckigen Punk des Debütalbums zu.

klang

The Rakes sind dann auch richtig konsequent in der Germanisierung ihres dritten Albums. Aufgenommen wurde „Klang!“ in den Planet Roc Studios in Ostberlin, in den Texten besucht Sänger Alan Donohoe hiesige Stadtteile („spent all night in Friedrichshain“) und mit „1989“ haben sie das lalalalatastischste Lied über den Mauerfall ever eingespielt.

Aber bei den Rakes ist der Umzug nach Berlin nicht etwa ein Gimmick, sondern nur konsequent: vergessen wir nicht, der erste Satz ihrer Debütsingle lautete „meet you in West Germany / october 1983“ und die B-Seite war „Ausland Mission“ betitelt. Doch soll sich keiner aus irgendeinem verqueren, lokalpatriotischem Verlangen dazu hingerissen fühlen, „Klang!“ zu erwerben – das tut nun wirklich keine Not, bei einem Album, das in jedem anderen März wohl unsere Platte des Monats geworden wäre, hätte nicht die Rückkehr des POP ebenfalls noch wild an die Tür gepocht.
So ist es bei einem Album ohne Ausfälle und schön reduziertem Sound „The Light From Your Mac“ mit dem Basslauf des Jahres überlassen, das größte Ausrufezeichen zu setzen. Und sollten die nächsten Monate eine bessere Textzeile über das betrunkene Abschleppen bereithalten als „Just don’t show me the fucking futon!“ bestelle ich gerne dem Mädchen neben mir einen neuen Gin Tonic. (Christian Ihle)

Anhören!
* The Light From Your Mac (hier)
* 1989 (hier)
* Muller’s Ratchet (hier)
* The Woes Of The Working Women (hier)

Mehr über The Rakes:
* Die zehn besten Alben 2007
* Album des Monats März 2007
* Meet You In West Germany… The Rakes live in Berlin
* Schmähkritik über The Rakes

Im Netz:
* Indiepedia
* Homepage
* MySpace

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2009/04/24/album_des_monats_maerz_platz_2_the_rakes_-_klang/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.