vonChristian Ihle 12.08.2010

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Vielleicht sollte Fabio Capello beim nächsten Turnier für die englische Fußballnationalmannschaft statt der üblichen Ansammlung an leidlich motivierten Profifußballern, denen in Elfmeterschießen gnadenlos die Nerven versagen, einfach eine Auswahl an Rocknrollern auf den Platz schicken.
Bekannt ist ja bereits, dass Pete Doherty nicht nur mit 15 ein Fanzine für die Queens Park Rangers geschrieben hat, sondern auch überraschend fit beim alljährlichen Pop-Fußball-Turnier über den Platz rennt und dass selbst Damon Albarn zu Britpopzeiten gern gegen den Ball trat, aber ohne Zweifel die beeindruckendste Performance eines Rockmusikers ever dürfte Serge Kasabians Auftritt bei der britischen Variante des guten alten Sportstudio-Torwandschießen darstellen. Nicht nur, dass er schön in Rocker Boots gegen den Ball tritt und diesen 1a versenkt, nein, der Gute zaubert ihn auch noch zuvor zu einem Volleyschuß in die Luft. MDMAZING!

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=upcNBHmfl9E[/youtube]

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2010/08/12/kasabian_englische_fussballnationalmannschaft/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.