vonChristian Ihle 10.08.2018

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Gut, es ist zugegebenermaßen schwer, eine Künstler mit dem Namen L.A. Salami von vornherein richtig ernst zu nehmen – aber der gute Mann heißt nun mal tatsächlich so: Lookman Adekunle Salami. Der Londoner hat gerade sein zweites Album „The City of Bootmakers“ veröffentlicht und meint es scheinbar ernst, Bob Dylans Karriere durchzuspielen. War das Debüt noch Protestsong-Folk, wie man ihn schon lange nicht mehr gehört hat, ist Album Nummer Zwei nun deutlich voller instrumentiert und gleicht eher Dylan zur The-Band-Zeit.
Herausragender Song auf dem neuen Album ist „Brick Lane“, eine Gentrifizierungsode, die Salami von East London über Peckham nach Berlin bringt:

But I heard that Berlin
Was the place where you could fight time and possibly win
So I grabbed some cash and a plane and I flew right in
With only my vegan currency and my mandolin
Oh, it was quite a thing that made my head spin
‚Cause there’s a ring-up up there so your cash don’t spread so thin
So I told all my arty friends and they wanted in
But none of the speak German, though, is that gonna be a thing?

Aus Londoner Perspektive bleibt Berlin also immer noch ein kleines Paradies, das sich gegen den Turbokapitalismus wehrt (London dagegen:„And we’re all willing to pay if the price is sane / But the free-to-buy landlords up and raised the stakes / To a height we just can’t make“), aber sich Salami die Frage stellt, ob er nicht nun das gleiche Problem in Berlin verursacht, das ihn aus Shoreditch und Peckham vertrieben hat.

L.A. Salami über seine Lieblingsplatten:

Your three favourite Punk singles/songs?

* Passenger – Iggy Pop
* That’s Entertainment – The Jam
* Hard Times – Daniel Johnston

A record that will make you dance?

https://www.youtube.com/watch?v=CQPn79fucCM

Off The Wall – Michael Jackson

Your favourite song lyrics?

There’s a certain mystique. When I speak/ that you know it’s me/my poetry’s deep/ and i’m stillmatic the way I flow to this beat/You can’t sit still/ it’s like trying to smoke crack and go to sleep/

The best “new” artist / band right now?

Francobollo.
They’re the new Beatles

Your opinion on Morrissey?

I like The Smiths

Your favourite song about rebellion/revolution?

The Revolution Will Not Be Televised

Your favourite song last year?

Diplomatic Immunity – Drake

Bob Dylan, Gil Scott-Heron or Chuck D – which one do you prefer and why?

Dylan, Because he tears souls wide open.

Your favourite book about music?

Aristotle – Poetics

The best song you’ve ever written / recorded?

(The Talisman) He knows – Haven’t recorded it yet.

Your favourite German song/record?

Faust – Faust IV

Your favourite record of all time?

Joanna Newsom – Ys

Das neue Album von L.A. Salami – The City Of Bootmakers – ist bereits erschienen.

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2018/08/10/my-favourite-records-mit-l-a-salami/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.