vonChristian Ihle 11.11.2020

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

7inch #recordoftheday
I Am The Fly – I Am The Fly
2020, self released

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Als wär wieder 1981! Dieses offensichtlich nach dem Wire-Hit benannte, gemischtgeschlechtliche Zwei-Personen/Maschinen-Duo aus Nordrheinwestfalen (offizielle Bandbesetzung: MUSCA domestica ♂ (bass, vocals) und MUSCA domestica ♀ (organ, drummachine)) fährt hier eine Synth-Punk-Single auf, als würden Cabaret Voltaire mit Fad Gadget zu einem Suicide Commando tanzen.

Schön auch die Selbstbeschreibung: „Flirrend und aggressiv erinnern I Am The Fly an wütende Insekten, die sich mit resigniertem Nihilismus und naturwissenschaftlichem Halbwissen gegen die Menschheit formieren.“

Jedenfalls:
1 Debüt: drei Songs, drei Hits.
Fly Missile F1-11!

Erhältlich als 7inch für einen schmalen Taler bei Bandcamp:
https://iamthefly.bandcamp.com/

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2020/11/11/single-der-woche-i-am-the-fly-i-am-the-fly-ep/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.