vonJakob Hein 23.02.2013

Reptilienfonds

Heiko Werning und Jakob Hein über das tägliche Fressen und Gefressenwerden in den Wüsten, Sümpfen und Dschungeln dieser Welt.

Mehr über diesen Blog

Es sollte den Mitarbeitern des Familienhotels „Goldener Löwe“ immer und ewiglich ein Rätsel bleiben, warum in ihrem Hotel für reisende Familien, ältere wandernde Ehepaare und Geschäftsreisende der Umsatz für den frisch gepressten Orangensaft nach Platzieren der neuen Werbeaufsteller auf jedem Frühstückstisch zurückging, hingegen die Nutzung des kostenpflichtigen Internets stieg.

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/reptilienfonds/2013/02/23/geheimnisse-des-gastronomischen-gewerbes/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.