Riotmama Bio

Jacinta Nandi ist 1980 geboren, und mit 20 nach Berlin gekommen. Seit 2010 ist sie Mitglied der Lesebühnen Rakete 2000 in Neukölln und die Surfpoeten in Mauersegler. Sie schreibt Kolumnen – unter anderem schrieb sie für die taz als „Die gute Ausländerin“. Für das englischsprachige Berlin-Magazin Exberliner verfasste Jacinta Nandi bis 2014 regelmäßig Artikel in ihrem Blog „Amok Mama“.  Sie hat vier Bücher veröffentlicht: Deutsch Werden bei Periplaneta und Fish’n’Chips & Spreewaldgurken, das sie zusammen mit Jakob Hein geschrieben hat. Im Jahr 2015 erschien Jacinta Nandis autobiografischer Roman Nichts gegen blasen. 2020 veröffentlichte Nandi Die schlechteste Hausfrau der Welt. Ein Erfahrungsbericht und Manifest, in der sie die oftmals ungleiche Verteilung der Care- und Hausarbeit in heterosexuellen Partnerschaften thematisiert. Sie hat einen wunderbaren Sohn.