vontazlab 25.02.2015

taz lab

Gedanken, Ideen, Eindrücke, Berichte – das taz lab Blog ist die kleine Version der großen 24h-Denkfabrik der taz.

Mehr über diesen Blog

Ob Cyber-Krieg  oder vegane Ernährung –  Promis aus allen Bereichen des „Gedöns“ stehen auf dem taz.lab 2015 Rede & Antwort

Rana Göroglu studierte Geschichte, Politik, Turkologie sowie Euroculture und arbeitet als freie Journalistin und Redakteurin. Mit ihren Themen – Türkei und Zuwanderung – sorgt sie faktisch für mediale Vielfalt.

Volker Beck setzt sich seit mehr als 20 Jahren im Bundestag für Menschenrechte, Gleichstellung und Informationsfreiheit sowie Migration und Integration ein. Er ist der innen- und religionspolitische Sprecher der Bündnis 90/Grünen-Fraktion.

Sascha Verlan ist Literaturwissenschaftler, Regisseur und Journalist. Seine Magisterarbeit „HipHop als schöne Kunst – Lyrische Ausdrucksformen im deutschsprachigen Rap“ stellt die literaturwissenschaftliche Relevanz von Rap-Texten unter Beweis.

Hilal Sezgin lebt als freie Schriftstellerin und Journalistin in der Lüneburger Heide. Ihre Themen: Tierethik und Tierrechte, Feminismus, Philosophie und Islam, Islamfeindlichkeit. Ihr jüngstes Buch: „Artgerecht ist nur die Freiheit“.

Sandro Gaycken ist ein internationaler IT-Sicherheitsexperte aus Berlin. Seine Schwerpunkte: IT und Gesellschaft sowie das Zusammenspiel von Ethik, Technologie und Politik. Sein aktuelles Buch „Cyberwar“ skizziert die Netzwerke des globalen Cyber-Krieges.

Dmitry Shigaev
Dmitry ist Mitglied des Redaktions- und Orga-Teams des taz.lab 2015
(Foto: Michaela Rehle / reuters)

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/tazlab/2015/02/25/von-multikulti-bis-zum-cyberwar/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.