vontazpanterstiftung 29.11.2019

taz Panter Stiftung

Die taz Panter Stiftung fördert seit ihrer Gründung 2008 kritische Nachwuchsjournalist*innen, ehrenamtliches Engagement und die Pressefreiheit weltweit.

Mehr über diesen Blog

Eine Einladung, sieben Stunden Flug, erfolgreiche Landung und … die wichtigsten Dinge sollten erst noch kommen. Europa, hallo Deutschland, hallo Berlin. Warum ist Europa so anziehend für junge Leute? Wer dort nie war, will dort sein. Wer einmal dort war, will wieder dorthin. Und wer mehrmals da war, will dort für immer leben. Jetzt bin ich an der Reihe, um das alles zu entdecken und das Mysterium dieser Anziehungskraft zu verstehen. Klar definierte Grenzen zwischen Rechten und Freiheiten, eine Vielfalt von Chancen, die Schnelligkeit des Lebens.
Es scheint unmöglich zu sein, aber in Europa ist alles miteinander verbunden. Die größte Schwierigkeit dabei ist, dich selbst zu verstehen. Was willst du? Was ist deine Wahl? Hast du sie schon getroffen? So, nun mache einen Schritt. Überwinde deine Angst. In deiner Vergangenheit kannst du nichts mehr ändern. Aber du kannst deinen nächsten tag gestalten. Lebe jetzt, lebe heute.

Lilit Muradyn, Armenien

Übersetzung: Barbara Oertel

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/tazpanterstiftung/2019/11/29/die-qual-der-wahl-im-hier-und-jetzt/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.