vonannette hauschild 05.11.2009

Sauerländische Erzählungen.

Annette Hauschild berichtet Interessantes und Wissenswertes über Strafverfahren sowie Weiteres aus dem Feld der inneren und äußeren Sicherheit.

Mehr über diesen Blog

In Italien wurden heute 23 CIA-Leute, die den ägyptischen Iman Abu Omar 2003 aus Mailand entführt hatten, in Abwesenheit zu Haftstrafen verurteilt, berichtet „La Repubblica“. Der CIA-Stationschef in Mailand, Robert Seldon Lady,  wurde sogar zu 8 Jahren Gefängnis verurteilt. Die Anklage gegen den ehemaligen Chef des italienischen Geheimdienstes Sismi,  Nico Pollari, und seinen Vize wurde fallen gelassen aufgrund des Gesetzes über das „Staatswgeheimnis“. Abu Omar wurde über den US-Flughafen Ramstein nach Ägypten  verbracht, dort inhaftiert, nach eigener Aussage gefoltert und erst im Frühjahr 2007 freigelassen. Sein Anwalt verlangt 14 millionenUS-Dollar Entschädigung.

http://www.repubblica.it/2009/09/sezioni/cronaca/processo-abu-omar/sentenza-abu-omar/sentenza-abu-omar.html

Mittlerweile hat auch Spiegel Online einen Artikel dazu eingestellt

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,659337,00.html

 

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/terrorismusblog/2009/11/05/cia-agenten_verurteilt/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.