vonannette hauschild 05.11.2010

Sauerländische Erzählungen.

Annette Hauschild berichtet Interessantes und Wissenswertes über Strafverfahren sowie Weiteres aus dem Feld der inneren und äußeren Sicherheit.

Mehr über diesen Blog

Ich sprach gerade mit der Pressestelle des BKA über ein Drohvideo, das vor einigen Tagen im Netz aufgetaucht war. In dem Video droht ein  junger Mann in einem Keller mit Anschlägen, wenn Daniel Sch., der im sogenannten „Sauerland Verfahren“ verurteilte Terrorist, nicht freigelassen würde. Da sagte mir mein Gesprächspartner: „Übrigens läuft gerade etwas über eine Festnahme in diesem Zusammenhang im ZDF“. Er verwies auf die Zuständigkeit der saarländischen Polizei: die beobachte seit einiger Zeit Leute, die im Zusammenhang mit der islamistischen Gruppe stehen sollen, aus der Daniel Sch. hervorgegangen ist.  Beim LKA Saarbrücken laufen jedenfalls die Drähte heiß. „So viele Anrufe wie heute  gibt es im ganzen Jahr nicht“, wurde mir gesagt.  Deshalb gibt es heute nachmittag eine Pressekonferenz. Der Südwestrundfunk-Kollege Holger Schmidt hat darüber schon vor einigen Tagen berichtet und auch über Daniel Sch.’s Abwehrreaktion. Der wolle gar nicht freikommen, sondern in der Haft seine Ausbildung machen.  Das haben der oder die Sympathisant/en offenbar gar nicht mitbekommen, obwohl Daniel Sch. dies bei der Urteilsverkündung deutlich gemacht hat und es lang und breit in der Presse berichtet wurde. Offensichtlich hat da wohl jemand gepennt oder etwas nicht wahrhaben wollen. Die Polizei des Saarlandes hält das Video offenbar nicht für einen Scherz. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass es sich wohl eher um einen fanatischen Einzeltäter handelt.

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/terrorismusblog/2010/11/05/festnahme_eines_nachfolgers_der_sauerland-gruppe/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.