https://blogs.taz.de/wortistik/wortistik/wp-content/blogs.dir/9/files/2018/01/Bildschirmfoto-2018-01-17-um-19.11.19.png

vonDetlef Guertler 24.08.2006

Wortistik

Neue Zeiten brauchen neue Wörter. Doch wer trennt die Spreu vom Weizen? Detlef Gürtler betätigt sich als Wortwart der Nation.

Mehr über diesen Blog

In der 24. Auflage des Dudens als „veraltend“ gekennzeichnete Wörter mit den Anfangsbuchstaben R und S:

Ränke
Ränkeschmied
Ranküne
Räson
Räsonnement
rätlich
ratschlagen
Rauschebart
rechtschaffen
Reflektant
Releasecenter
Remedur
Remise
Renkontre
Republikanismus
respektierlich
ressortieren
revalieren
Revenue
Riester
Saufaus
Säumnis
Scharteke
Scharwenzel
schau
Scheelsucht
scheelsüchtig
Scherflein
schiefmäulig
schirmen
schlankerhand
Schlotbaron
schmälen
schmalten
Schmalvieh
Schmaus
schmausen
Schmauserei
schmeidigen
Schmutzian
schnafte
Schnäuztuch
Schnitter
schnurrig
schockant
Schöpfe
Schranne
Schrenz
Schurkenstreich
Schutz-und-Trutz-Bündnis
Schwadroneur
Schwärzer
Seelenhirt
Seelenkunde
Seim
seimig
seinethalben
Sekunda
Sendbote
Separation
siech
silhouettieren
sittsam
skandalisieren
Skribent
skrupulös
soigniert
solenn
Solennität
Sommerfrische
sorglich
Spezerei
spinös
spitzig
splendid
spornen
Sprachkunde
spreiten
Spritzenhaus
Sprossung
Spülicht
Stallknecht
Stallmagd
Stelldichein
Stete
Stetheit
strängen
Streitmacht
Stutzer
Sweater

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/wortistik/2006/08/24/rote-liste-der-deutschen-sprache-r-s/

aktuell auf taz.de

kommentare

  • Vorsicht bitte: Nicht als veraltend gekennzeichnet ist die „Riesterrente“. Der veraltende Riester hingegen ist etwas ganz anderes. Die komplette Duden-Definition: Ries|ter, der; -s, – (veraltend für Lederflicken auf dem Schuh)

  • […] Laut dieser Liste (aus dem neusten Duden übertragen) ist `Rieste`r veraltet. Genauso wie `Scharmünzel` oder `rechtschaffen`. Ich muss allerdings zugeben dass ich mich nicht mehr recht entsinnen kann, wann ich das Wort ’spinös’ das letzte mal in den Mund genommen habe. Ich bin wohl auch so veraltet wie Nils. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.