Aktionstag: Schichtwechsel in der taz

Am 12. Oktober nimmt die taz am Aktionstag LAG Berlin-Brandenburg teil und wird Gastgeber*in für Beschäftige aus den Werkstätten sein. TazlerInnen gehen im Austausch in Werkstätten.

Im Rahmen der Aktion „Schichtwechsel“ setzt sich die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen e.V. Berlin-Brandenburg dafür ein, dass Beschäftigte der Werkstätten einen Tag lang verschiedene Berufsfelder kennen lernen können.

Im Redaktionshaus der taz erwartet die Gäste der Besuch der Redaktionskonferenz und ein Einblick in ganz verschiedene Arbeitsbereiche der taz – in Verlag wie Redaktion. Für viele im Haus ist das keine gänzlich neue Erfahrung: Zur Sonderausgabe taz.mit behinderung hatten eine Woche lang Menschen mit Behinderung die taz freundlich übernommen.

Wie sich andererseits ein Arbeitsalltag in einer Werkstatt darstellt, das können sich die Mitarbeiter*innen der teilnehmenden Unternehmen ansehen – wie eben die taz. Unter anderen werden Christine Stöckel, Initiatorin und Verantwortliche von taz.leicht, Konny Gellenbeck, Leiterin der taz Genossenschaft, und Katrin Gottschalk, stellvertretende Chefredakteurin der taz, die Möglichkeit wahrnehmen.

Foto: © Steffen Jagenburg / WIGWAM

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*