Über uns

Die taz Blogs gibt es schon länger als die Onlineredaktion der taz. Seit 2006 schreiben hier Autor*innen über Themen und Perspektiven, die sonst nirgends Platz finden. Ganz im Sinne eines Weblogs dürfen ihre Texte so lang, so kurz, so gewagt oder gar sinnlos sein, wie es den Autor*innen gefällt. Die taz nimmt keinen Einfluß und redigiert sie nicht.

Viele schreiben über Kunst und Kultur, einige über die Wirren und das Alltägliche der Gesellschaft, einige über Politik – aber jede und jeder auf seine eigene Art. Manche täglich, andere monatlich.

Unterm Strich zählt die Vielfalt, zählt die Freiheit, also jene Komponenten, die die Verheißung des Internets bis heute prägen. Wir laden Sie ein: Lassen Sie sich auf das Format des Blogs ein. Lesen Sie neu, lesen Sie Neues, lesen Sie nicht nach aktuellen Aufmerksamkeitszyklen, lesen Sie das beste Unwichtige, das die taz zu bieten hat. Lesen Sie von knapp 130 Autor*innen auf rund 70 Blogs.

Ihre taz-Blogs-Beauftragte
Sonja Schmidt

Disclaimer: die Inhalte der taz Blogs entsprechen nicht zwingend der Meinung der Blog-Beauftragten oder der taz Redaktion.

Ihre Daten sind bei uns sicher. Hier entlang zur Datenschutzerklärung.

kontakt

Bitte fülle dieses Pflichtfeld aus!
Bitte fülle dieses Pflichtfeld aus!
Bitte fülle dieses Pflichtfeld aus!

Cookies und Meldungen zu Zugriffszahlen

Wir setzen „Session-Cookies“ der VG Wort, München, zur Messung von Zugriffen auf Texten ein, um die Kopierwahrscheinlichkeit zu erfassen. Session-Cookies sind kleine Informationseinheiten, die ein Anbieter im Arbeitsspeicher des Computers des Besuchers speichert. In einem Session-Cookie wird eine zufällig erzeugte eindeutige Identifikationsnummer abgelegt, eine sogenannte Session-ID. Außerdem enthält ein Cookie die Angabe über seine Herkunft und die Speicherfrist. Session-Cookies können keine anderen Daten speichern. Diese Messungen werden von der Kantar Germany GmbH nach dem Skalierbaren Zentralen Messverfahren (SZM) durchgeführt. Sie helfen dabei, die Kopierwahrscheinlichkeit einzelner Texte zur Vergütung von gesetzlichen Ansprüchen von Autoren und Verlagen zu ermitteln. Wir erfassen keine personenbezogenen Daten über Cookies.

Viele unserer Seiten sind mit JavaScript-Aufrufen versehen, über die wir die Zugriffe an die Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) melden. Wir ermöglichen damit, dass unsere Autoren an den Ausschüttungen der VG Wort partizipieren, die die gesetzliche Vergütung für die Nutzungen urheberrechtlich geschützter Werke gem. § 53 UrhG sicherstellen.

Eine Nutzung unserer Angebote ist auch ohne Cookies möglich. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden.

Datenschutzerklärung zur Nutzung des Skalierbaren Zentralen Messverfahrens

Unsere Website und unser mobiles Webangebot nutzen das „Skalierbare Zentrale Messverfahren“ (SZM) der Kantar Germany GmbH für die Ermittlung statistischer Kennwerte zur Ermittlung der Kopierwahrscheinlichkeit von Texten.

Dabei werden anonyme Messwerte erhoben. Die Zugriffszahlenmessung verwendet zur Wiedererkennung von Computersystemen alternativ ein Session-Cookie oder eine Signatur, die aus verschiedenen automatisch übertragenen Informationen Ihres Browsers erstellt wird. IP-Adressen werden nur in anonymisierter Form verarbeitet.

Das Verfahren wurde unter der Beachtung des Datenschutzes entwickelt. Einziges Ziel des Verfahrens ist es, die Kopierwahrscheinlichkeit einzelner Texte zu ermitteln.

Zu keinem Zeitpunkt werden einzelne Nutzer identifiziert. Ihre Identität bleibt immer geschützt. Sie erhalten über das System keine Werbung.