http://blogs.taz.de/schroederkalender/files/2018/01/sterne.jpg

vonSchröder & Kalender 14.11.2012

Schröder & Kalender

Seit 2006 bloggen Schröder und Kalender nach dem Motto: Eine Ansicht, die nicht befremdet, ist falsch.

Mehr über diesen Blog

 

***

Der Bär flattert in nördlicher Richtung.

***

Beim Blättern im Artservice-Katalog von Frölich & Kaufmann  fanden wir diese ›Aufrechte Ratte‹ von Günter Grass.

 

Günter Grass-Aufrechte Ratte. Collage von Barbara Kalender 2012

Ich (BK) habe sie als Illustration zu unserer Anekdote mit einem Marmeladenglas collagiert.

 

***

Im Keller hatte sich der Nachbar seine Werkstatt eingerichtet, dort werkelte er tagein tagaus. Mit seinen »wertvollen Werkzeugen« baute er die Wohnung aus, neue Fenster, eine Etagenheizung, riss den Teppichboden raus, legte Parkett und baute und baute. Er war schließlich Frührentner. Als wir unseren Keller einräumten, waren seine ersten Worte: »Passen Sie auf, hier gibt es Ratten!«, und ohne sich lange mit »Guten Tag« oder anderen Floskeln aufzuhalten, erfuhren wir: »Meine Frau macht wunderbare Marmelade!  Die Gläser hat sie nach alter Art mit Cellophanpapier verschlossen, und ich brachte sie in den Keller. Nun stellen Sie sich vor, die Ratten haben die Marmelade angefressen, man sieht deutlich die Abdrücke ihrer Nagezähne! Denken Sie daran, wenn Sie etwas in ihren Keller räumen! Ich habe ja sehr wertvolles Handwerkszeug, deshalb musste ich meinen Raum ausbetonieren und mit einer feuerfesten Metalltür sichern. Ich wundere mich immer, wie diese Ratten trotzdem in meinen Keller gelangen konnten …«

 

(BK / JS)

 

 

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

http://blogs.taz.de/schroederkalender/2012/11/14/aufrechte-ratte/

aktuell auf taz.de

kommentare

  • PRIVAT
    Liebe Barbara Kalender,
    lieber Jörg Schröder,
    eine kleine Gabe aus Nürnberg ist unterwegs. Wir sehen täglich nach ob schon
    wieder etwas gebloggt wurde. Leider viel zu selten. „Schröder erzählt “ wieder
    grossartig. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.