http://blogs.taz.de/streetart/wp-content/blogs.dir/1/files/2018/01/Bildschirmfoto-2018-01-17-um-19.24.57.png

vonCaro 29.07.2010

Fotoblog Streetart

Geklebtes, Geschriebenes, Gesprühtes – es gibt Vieles, was die Straßen der Stadt erobert. Hier gibt es Fotos davon zu sehen.

Mehr über diesen Blog

Die aufmerksamen Leser_innen dieses Blogs kennen diese kleinen Korkmenschen auf den Straßenschildern in Rixdorf/Neukölln bereits. Dank eines Kommentars auf diesem Blog durch deren Macher, war es mir nun möglich, die Welt der sogenannten „Street Yogis“ kennenzulernen. Ich dachte ja zuerst, einige von ihnen würden Thai-Chi machen….aber es sind Yoga-Positionen, die mensch da in Form der Korkmenschchen sehen kann! Es gibt sogar eine Anleitung mit Tipps und Tricks zum Selberbasteln! Und siehe da… da entdeckte ich noch eine andere Aktionsform des Künstlers in den Straßen von Rixdorf:

Für Dich“ mit der Pusteblume, deren Samenflieger kleine Herzen sind (die Idee stammt, wie auf der Website zu sehen ist, von der Schablone am Heinrichplatz mit dem Mädchen, das denkt „Smiling makes me thin“) am Richardplatz in Rixdorf.

Für Dein Lächeln„…in der Böhmischen Straße Ecke Hertzbergstraße. Was ich total gut finde, ist die Downloadseite auf der Street-Yoga.de …wo es Druckvorlagen für Postkarten u.a. zum Runterladen gibt.

Und was mir auch sehr gefällt ist die riesige Sammlung an Streetartfotos aus Neukölln (und auch ein bisschen aus Kreuzberg).


Flattr this

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/streetart/2010/07/29/street_yogis/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.