Ein Gesicht mit Linien wie eine Landkarte

Frauengesicht in Übergröße

Vor ein paar Tagen überraschte mich in einem Hauseingang in der Revaler Straße in Berlin-Friedrichshain dieses riesige Frauengesicht, dessen Gesichtszüge durch Linien plastisch hervorgehoben sind (ähnlich den Höhen-Linien für Berge auf Landkarten)…Wow, technisch bestens umgesetzt und noch dazu ein riesiger Farbdruck, der gut platziert bei den Passanten einen echten Eindruck hinterlässt. Hier ist sie nochmal im Kontext zu sehen:

Die Sterne, die schon seit geraumer Zeit an die Hauswand über die Tür gesprüht sind kommen dabei mit dem Frauengesicht nochmal besonders zur Geltung…oder andersherum?

Wie dem auch sei. Ich ging die Revaler Straße noch ein Stück weiter hoch…und entdeckte noch ein großes Bild von diesen(-m) mysteriösen Streetartist(s)…

Ein freundlich grinsender Junge hielt mir – ebenfalls in Großformat – etwas Blaues zum Essen hin. Ich habe dankend abgelehnt und war noch ein zweites Mal beeindruckt von der technischen Umsetzung des großen Plakats.

Und heute kam ich dann in der Oranienstraße noch an diesem Riesenbild der drei nebeneinander sitzenden Sports-Männer vorbei. Ich brauche glaube ich, nicht nochmal auszuführen, dass ich auch bei diesem Bild von Technik und Größe beeindruckt war.

Weiß jemand, wer dahinter steckt?!

[PS: 01.11.2012….dank C. weiß ich nun, dass “Nether” aus Baltimore in den USA, dahintersteckt! Hier kann man ihn hören und siebdrucken sehen ]

Kommentare (2)

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA-Bild

*

  1. bin auch total begeistert von dem frauenportrait! superschön.

  2. Kunst abseits des Mainstreams, sehr schöngewordene Fotos. Danke für das Teilen auf taz.