Yogis machen mobil

Bisher waren die Street Yogis meist auf Straßenschildern zu finden und aus Fleisch und Blut – äh, ich meinte aus Kork und Holzstäbchen…und dann tauchten (witterunsgbedingt?) vermehrt StreetPeople auf Papier auf, die meist in Interaktion mit anderen sind. Sieh selbst…

Hat der Yogi-StreetPeople eine Art Golem geschaffen? Fuck…sagt Prost. Gesehen vor einer Weile in der Hertzbergstraße in Berlin-Neukölln.

Und hier wird der Streetpeople zum Character eines Sprühers. Gesehen ebenfalls in der Hertzbergstraße.

…und weitere aus dieser Reihe werden folgen…

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA-Bild

*