http://blogs.taz.de/streetart/wp-content/blogs.dir/1/files/2018/01/Samuel_Zeller_Fallback.png

vonCaro 05.02.2013

Fotoblog Streetart

Geklebtes, Geschriebenes, Gesprühtes – es gibt Vieles, was die Straßen der Stadt erobert. Hier gibt es Fotos davon zu sehen.

Mehr über diesen Blog

Bisher waren die Street Yogis meist auf Straßenschildern zu finden und aus Fleisch und Blut – äh, ich meinte aus Kork und Holzstäbchen…und dann tauchten (witterunsgbedingt?) vermehrt StreetPeople auf Papier auf, die meist in Interaktion mit anderen sind. Sieh selbst…

Hat der Yogi-StreetPeople eine Art Golem geschaffen? Fuck…sagt Prost. Gesehen vor einer Weile in der Hertzbergstraße in Berlin-Neukölln.

Und hier wird der Streetpeople zum Character eines Sprühers. Gesehen ebenfalls in der Hertzbergstraße.

…und weitere aus dieser Reihe werden folgen…

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/streetart/2013/02/05/yogis-machen-mobil/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.