Wolfgang Koch

Wolfgang Koch, österreichischer Publizist, geboren in Kärnten/Koroška, lebt seit 1987 in Wien. Staatlich geprüfter Wehrdienstverweigerer (1980), staatlich geprüfter Fremdenführer (2012). Wirkte als Kulturredakteur der Wochenzeitung »Falter«, parlamentarischer Pressesprecher der Grünen, Kommunikator des Orgien Mysterien Theaters und bloggt seit 2006 für die taz.

Werke: »Soziale Verteidigung« (1980), »Allzu Hohes Haus –  Grüner Klub im Parlament« (1996), »Geschichte der Gewalt – Das Unglück des 20. Jahrhunderts« (2005), »zwanzig – Grüner Klub im Parlament (2006), »Das Glück des János – Ungarnroman« (2006), »Blut in den Mund – Hermann Nitsch von A bis Z« (2008).