vonBlogwart 08.04.2014

Drogerie

Aufklärung über Drogen – die legalen und illegalen Highs & Downs und die Politik, die damit gemacht wird.

Mehr über diesen Blog

„Meister der komischen Kunst“ heißt eine Buchreihe des Verlags Antje Kunstmanns. Sie stellt „die bedeutendsten deutschsprachigen Künstlerinnen und Künstler vor,
die mit Zeichenstift, Pinsel und Wortmächtigkeit das Zeitgeschehen und unsere Gesellschaft seit etwa 1950 begleiten, erläutern und das Komische mit gebotener Ernsthaftigkeit aufzeichnen.“ Dort ist jetzt ein Band mit den Arbeiten von Gerhard Seyfried erschienen: Der Band zeigt einen Querschnitt seines nunmehr über 40-jährigen Schaffens, darunter auch einige seiner Klassiker der komischen Hanf-Kunst.

meisterwerker_seyfried.pdf (Seite 12 von 57)meisterwerker_seyfried.pdf (Seite 13 von 57)meisterwerker_seyfried.pdf (Seite 43 von 57)

cover_meister_seyfried-1.pdf (1 Seite)

Meister der komischen Kunst: Gerhard Seyfried, Verlag Antje Kunstmann, 112 Seiten, 16 EURO

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/drogerie/2014/04/08/gerhard-seyfried-meister-der-komischen-hanf-kunst/

aktuell auf taz.de

kommentare

  • Endlich ist kühl&klar –
    was Bad Honnef seinen Namen gab;-)

    Gerd Seyfried sei Dank
    – chlor und Antje Kunstmann sowieso

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.