vonFred Hüning 28.07.2021

FKK – Foto, Kunst & Kapriolen

Fred Hüning, Fotograf & Tagedieb, sitzt in einer einsamen Blog-Hütte im Brandenburgischen und schreibt und fotografiert für sein Blog-Buch.

Mehr über diesen Blog

Das Buch SOME FLAT FROGS aus meiner 25-bändigen SKIZZENBUCH-Reihe erschien 2012 bei stuntman bob books in einer Auflage von 25 Stück.

Das klingt soweit erstmal nicht schlecht, nur muss ich ehrlicherweise gestehen: Das Buch war eher ein Büchlein, der nach einem Tarantino-Film und meinem Sohn benannte Verlag ein Selbstverlag und mit der von mir großspurig auf 25 Ausgaben geplanten Skizzenbuch-Reihe war nach Ausgabe Nr. 4 mangels Verkaufserfolges Schluß. SOME FLAT FROGS war als Ausgabe Nr. 2 sozusagen der Verkaufsschlager und einsamer Höhepunkt der Reihe. Und das hatte weniger mit den Fotografien plattgefahrener Brandenburger Frösche zu tun als vielmehr mit dem Titel und der Cover – Gestaltung. Denn diese verwiesen – zumindest für eingeweihte ED RUSCHA – Anhänger (zu denen auch ich gehöre) – eindeutig auf des Meisters Hauptwerk SOME LOS ANGELES APARTMENTS. Ich habe die gleiche Schrift, die gleiche hellgrüne Farbe und die Gestaltung übernommen. Da man statt APARTMENT auch FLAT sagen kann, war selbst der Titel beinahe identisch. Der in Berlin lebende ED RUSCHA – Epigone Michalis Pichler hat dies jedenfalls sofort erkannt und gleich 2 Exemplare gegen seine RUSCHA Büchlein TWENTYSIX GASOLINE STATIONS und SECHSUNDZWANZIG AUTOBAHN FLAGGEN getauscht. Über die Sammlung PICHLER gelangte mein Buch 2015 nach Rennes in Frankreich als Teil der Ausstellung RE: FOLLOW-ED (AFTER HOKUSAI). Ob der Meister selbst das Buch jemals gesehen hat, glaube ich eher nicht, wohl aber dass RUSCHA mein Buch gefallen würde, da es nur sein Cover und seinen Humor (FLAT statt APARTMENT) übernimmt, inhaltlich aber etwas Eigenständiges abbildet – während die vielen Epigonen die Ideen des Meisters meist 1:1 übernehmen. Aber, geneigte Blog-Leser-und-Blog-Betrachter, macht Euch jetzt bitte selbst ein Bild …

©Fred Hüning aus dem Buch SOME FLAT FROGS
©Fred Hüning aus dem Buch SOME FLAT FROGS
©Fred Hüning aus dem Buch SOME FLAT FROGS
©Fred Hüning aus dem Buch SOME FLAT FROGS
©Fred Hüning aus dem Buch SOME FLAT FROGS

 

©Fred Hüning aus dem Buch SOME FLAT FROGS

P.S.: Was mein Büchlein neben ED RUSCHA auch mit HOKUSAI (siehe Titel der oben erwähnten Ausstellung in Rennes) zu tun haben könnte, verrate ich im August in Teil II.

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/fkk/some-flat-frogs-i/

aktuell auf taz.de

kommentare