vonSchröder & Kalender 08.10.2018

Schröder & Kalender

Seit 2006 bloggen Schröder und Kalender nach dem Motto: Eine Ansicht, die nicht befremdet, ist falsch.

Mehr über diesen Blog

***
Der Bär flattert  in nordwestlicher Richtung.
***

Morgen fliegen wir nach Frankfurt zur Buchmesse, im Reisegepäck haben wir die soeben erschienene fulminante Besprechung von Albrecht Götz von Olenhusen: ›Siegfried or The Gentle Art of Making Enemies – Revisited‹, sie erschien in ›Literaturkritik.de‹.

Vorgeglüht hatten in der Reihenfolge ihres Erscheinens:

 

 
– Christian von Zittwitz eröffnete im BuchMarkt: ›Kultubuch des Monats‹.

 

— Peter Merg brachte in der ›jungen Welt‹ einen Vorabdruck aus der Vita.  

 

 
— Jan-Frederik Bandel schrieb in Neues Deutschland: ›Der Meister der gut sitzenden Anekdote‹

 

— Enno Stahl schrieb in der Rheinischen Post: ›Der erste Popautor: Jörg Schröder‹

 

– Frank Schäfer besprach ›Siegfried‹ im Oktober-Heft des ›Rolling Stone‹, der Text ist aber noch nicht online. Die Headline lautet: ›Sex, Suff und Literatur – Neuedition des sprachgewaltigen Skandalbuchs, das ein ganzes Milieu entblößte‹.

***


Jörg Schröder signiert die ›Siegfried‹-Neuausgabe, die im Frankfurter Schöffling Verlag erschien.

* * *
Wir freuen uns am Mittwoch und Donnerstag am Stand von Schöfling & Co. alte und neue Aficionados begrüßen zu können. Den Messestand von Schöffling & Co. finden Sie in Halle 4.1 / F28.

Am Mittwoch, den 10. Oktober 2018, um 12:30 Uhr wird Dietmar Dath mit Jörg Schröder sprechen. Den Stand der Frankfurter Allgemeinen Zeitung finden Sie ub Halle 3.1, D106.

Ebenfalls am Mittwoch um 16:30 Uhr wird Jörg Schröder aus ›Siegfried‹ lesen und Barbara Kalender stellt die Vita vor. Diese Veranstaltung findet auf der Leseinsel der Kurt-Wolff-Stiftung statt: Halle 4.1, D36.

Am Donnerstag, den 11. Oktober 2018, um 12:30 Uhr sitzt Jörg Schröder voraussichtlich auf dem ›Blauen Sofa‹, moderiert von Vivian Perkovic. Das ›Blaues Sofa‹ steht in der Halle 3.1, L25.

* * *
BK / JS

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/schroederkalender/2018/10/08/siegfried-ist-eine-messe-wert/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.