Neuer Online-Auftritt: Relaunch ab Pfingsten sichtbar

Alles schön übersichtlich: Die neue Seitenstruktur von taz.de

Von Aline Lüllmann und Nicola Schwarzmaier

Seit Langem schon geistert das Wort durchs Haus. Seit einigen Monaten durchdringt es jede Mauer im Haus und in den Köpfen: der Relaunch von taz.de. Bitte? Was soll das für ein Wort sein? Manche sagen: Rilonsch. Andere Ré-Longe. Wieder andere Relounge. Geht’s noch?

Also: Ein Relaunch (der oder das [ri:lnt], zusammengesetzt aus dem Präfix “re” = lateinisch wieder bzw. neu und dem Nomen “launch” = englisch Start oder Einführung) ist die Überarbeitung eines Produkts (in unserem Fall des Webauftritts der taz) und meist aufwändiger zu realisieren, als erwartet wurde. Dem Prozess eines Relaunchs liegt, vornehm formuliert, eine chronische Retardation inne – es wird immer alles später als gedacht. Gut Ding will viel Weile haben. Gilt es doch, Fehler auf der Netzseite der taz auszubügeln und neue Spielwiesen zu schaffen.

Uns ist es bei diesem Relaunch besonders wichtig, die Möglichkeiten der LeserInnen zu mehren und ein komfortables Miteinander zu schaffen. Deshalb wird die Community-Funktion verbessert. Wer sich künftig zur taz-Kommune bekennt, kann einfacher kommentieren und reger interagieren. Aber auch anonyme Besucher kommen auf ihre Kosten. Die fundamental wichtigen Nachrichten auf taz.de werden Sie selbstverständlich weiterhin finden: übersichtlicher als bisher, inhaltlich gewichtet, nach taz-Kriterien ausgewählt.

Zudem werden Sie künftig unseren Verlag und seine Welt besser kennenlernen. Die taz ist viele! Wir sind mehr als eine Zeitung. Zur taz gehört auch eine Genossenschaft, der taz Shop sowie ein schickes Café, der Panter Preis, das taz.pressomobil, unser Auftritt in den sozialen Medien, die taz-Reisen in die Zivilgesellschaft und viele weitere Abteilungen, Projekte und Produkte – und auch das taz.lab, der taz-Kongress zum Geburtstag der Zeitung.

Pfingsten schon können Sie online sehen, worauf wir hingearbeitet haben. Stoßen Sie in Gedanken mit uns an, wenn Sie das neue Layout, die großen Bilder und die spannenden Inhalte sehen. Viel Arbeit war, was dann schmuck aussieht.

 

Nachtrag:

Nein, kein Schuss in den Ofen. Gleich geht es los mit taz.de/beta.
Wir freuen uns über euer Feedback an relaunch@taz.de.

Viele Grüße aus der taz
Aline

 

Kommentare (13)

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA-Bild

*

  1. Grauslich!

    taz goes TV: zuviele große Bilder/Grafikelemente ohne Inhalt und daraus resultierend scrollen wie blöd. Inhalt wird relativ, das verspricht nichts Gutes. Das Niveau ist zwar noch nicht im freien Fall, aber auch auf der alten taz.de im Sinkflug.

    Macht Inhalt!

  2. So toll ist es nicht. Vorsicht vor dem Design des Freitags. Maniriert.

  3. Die Seite lädt viel zu langsam. Teils sind die Bilder viel zu groß! In Berlin mag’s VDSL geben…

  4. sieht schon mal super aus! glückwunsch!

  5. Das sieht ja schön aus! Neu! Noch finde ich mich da wenig zurecht, später habe ich mehr Zeit dafür. Schönen Re-Lunch!

  6. Nein, kein Schuss in den Ofen. Gleich geht es los mit http://www.taz.de/beta
    Wir freuen uns über euer Feedback an relaunch@taz.de.

    Viele Grüße aus der taz
    Aline

  7. Tja. Pfingsten ist vorbei. Kommt da noch was?

  8. Schon wieder ein Schuss in den Ofen?
    Oder bedeutet “kann man sehen” ein paar Screenshots bei Facebook oder so?

  9. Pfingsten 2014, ’15, ’16 oder wann :D

  10. Die Spannung steigt…

  11. Hallo Leute!

    Neurdings erscheinen meine Kommentare im Blog einfach nicht mehr. Hat das was mit dem Relaunch zu tun?

  12. Viel Erfolg! Ich bin sehr gespannt.

  13. LLLLLLLLLOOOOOOOOOOSSSSSSSSS! toi toi toi für den Start, ich bin sehr gespannt!