vonBlogwart 23.02.2015

taz Hausblog

Wie tickt die denn? Der Blog aus und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

Mitte vergangener Woche deckte die EDV-Abteilung der taz eine Spähattacke auf:  Daten von Redaktionscomputern waren mithilfe eines Keyloggers abgeschöpft worden – von einem Mitarbeiter, der später dabei ertappt wurde, als er dieses Aufzeichnungsgerät von dem betroffenen Computer wieder entfernen wollte. In verschiedenen Blogs und Zeitungen wurde über den internen Spionagefall am Freítag bereits berichtet. Die Verlagsleitung und die Chefredaktion gaben auf die zahlreichen Anfragen keine Stellungnahmen ab, denn zuerst sollte der Vorfall intern präzise geklärt und mit dem  Mitarbeiter gesprochen werden. Da dieser zu dem für Montag anberaumten Gespräch nicht erschienen ist, wird die taz nun die arbeits,- und strafrechtlichen Konsequenzen ziehen. Hier eine detaillierte Chronologie der Ereignisse und ein Kommentar der Chefredaktion

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

http://blogs.taz.de/hausblog/2015/02/23/zum-datenklau-in-der-taz/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.