http://blogs.taz.de/hausblog/wp-content/blogs.dir/1/files/2018/01/brandi_redd_Fallback.png

vonAline Lüllmann 23.02.2012

taz Hausblog

Wie tickt die taz? Das Blog aus der und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

Vielen Dank! Das ist ein wirklicher guter Start in das Jahr 2012!
Sowohl die einmaligen als auch die regelmäßigen Zahlungen  über taz-zahl-ich sind auch im Januar weiter gestiegen. Insgesamt auf 4.421,64 Euro. Das ist die zweithöchste Summe seit dem Startschuss der Kampagne im April (Einnahmen im April nach Abzug der Umsatzsteuer und der Transaktionskosten 9.267,48 Euro).

Die einmaligen Zahlungen ergeben zusammen eine Summe von 2.889,89 Euro. Davon kam der größte Teil (857,21 Euro) per Direktüberweisung. An zweiter Stelle mit einer leicht gestiegenen Summe 815,28 Euro (Dezember: 811,17 Euro) flattr und dann neuerdings die Kreditkartenzahlung mit 430,00 Euro. Auch die Zahlungseingänge über Paypal (379,38 Euro) und Handy (117,09 Euro) sind höher als im Monat zuvor. Nur die Summe der normalen Lastschriften (die Überweisungsaufträge, die schon vor dem Angebot der regelmäßigen Zahlungen eingerichtet wurden) ist zurückgegangen, allerdings ist davon auszugehen, dass einige Personen zu den Lastschriftenverfahren über das taz-zahl-ich- regelmäßig-Formular gewechselt sind und jetzt an dieser Stelle auftauchen. Denn inzwischen gibt es schon ca. 330 Personen, die zusammen eine feste monatliche Summe von 1.531,75 Euro zahlen. Die Beträge sind unterschiedlich hoch, zwischen 0,42 Euro und und 50 Euro monatlich, und in unterschiedlichen Frequenzen (monatlich, vierteljährlich und jährlich). Durchschnittlich ergibt das eine monatliche Summe von ca. 4,60 Euro pro Person.

Wir danken allen Beteiligten für ihren Beitrag zu einer Kultur der Fairness im Internet!

 

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/hausblog/taz-zahl-ich-im-januar/

aktuell auf taz.de

kommentare

  • Lieber Karl,

    Danke für ihr Interesse und den Zuspruch. Wir freuen uns, dass Sie sich (schon fast) entschieden haben, einen Beitrag zu taz-zahl-ich zu leisten… einen Volltext-RSS-Feed gibt es leider nicht, auch nicht für Zahler_innen. Schön wäre es, wenn es auch so klappt :)

  • Ich überlege ja schon lange, ob ich nicht nen 10er per Lastschrift springen lasse für euch, weil mir die Aktion gefällt, weil mir die Texte gefallen, und weil ich euch hin und wieder lese. Bekommt man denn als Zahler dann einen vernünftigen RSS-Feed (also Volltext, nicht so einen Teaser-Krüppel)? Dann wäre ich sofort dabei :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.