Schmähkritik (151): Tomte

„Die dümmste Band Deutschlands, und das ist jetzt offiziell, ist natürlich Tomte. Nur kriegt das schon gar niemand mehr mit. In der Berliner Stadtzeitschrift Zitty wird mit dem Sänger der Band, dem ultranervigen Thees Uhlmann, über die Kunst des Textens und die Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache philosophiert. Hallo? Hat sich mal jemand das Gesülz auf Tomte-Platten angehört? Unerträglichere Pennälerlyrik gab es im deutschen Pop selten, »Dein ist mein ganzes Herz« ist dagegen große Kunst. Und dann dieses Thees-Uhlmann-Gehabe in der letzten Zeit, dieses schrecklich Campinohafte, diese Bereitwilligkeit, den Deppen aus der Rockbranche zu machen, der so ist wie du und ich und mit dem du gut zwei Bier trinken kannst und der aber trotzdem in unsinnigen Talkshows herumhocken darf. Kann nicht mal jemand Tomte wieder abstellen, die Band des Landes verweisen, ihr ewiges Auftrittsverbot erteilen, ihre Platten verbrennen, Thees Uhlmann das Singen und Reden verbieten?“

(aha, JungleWorld)

mit Dank an Lukas!

Inhaltsverzeichnis:
* 150 Folgen Schmähkritik

Kommentare (6)

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

  1. Blumfeld haben sich ja aufgelöst.

  2. haha!

    wer sind denn nun eigentlich noch die paar guten deutschen bands? sollen wir mal eine liste machen?

  3. Sehr schwach. Danke!!!

  4. Sehr schön. Danke!!!