http://blogs.taz.de/popblog/wp-content/blogs.dir/1/files/2017/12/Bildschirmfoto-2017-12-19-um-21.53.53.png

vonChristian Ihle 02.07.2009

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Heute und morgen spielen Blur (nach dem Glastonbury-Auftritt letzten Sonntag) ihre beiden großen Hyde-Park-Konzerte in der traditionellen Besetzung mit Gitarrist Graham Coxon. Das Popblog mag da natürlich dabei sein und wird morgen in London der Band seiner Adoleszenz zujubeln…

Hier der Abschlußsong der Glastonbury-Performance von letzter Woche:

YouTube Preview Image

…und elf Jahre zuvor „Death Of A Party“ an der gleichen Stelle – besonders bemerkenswert, weil Damon Albarn und Graham Coxon, die sich in den Folgejahren zerstreiten sollten und nun erst seit etwas über einem halben Jahr ihre Freundschaft wiedergewonnen haben, sich einen Kuss teilen:

YouTube Preview Image

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2009/07/02/blur/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.