Mitternachtskonzert mit Pete Doherty im Berliner White Trash

Cheers Pete!
Und Danke für ein 3 Stunden 20 Minuten – Konzert allein, akustisch bis 3.50 Uhr am Morgen – sowas wie das Acousticalullaby Demoalbum, nur diesmal auf WhiskeySour statt auf Crack.
Danke auch für eine Setlist nur auf Zuruf quer durch 15 Jahre Hits, B-Seiten und Unveröffentlichtes („The Whole World Is Our Playground“!).


YouTube Preview Image


Besonderen Dank fürs Spielen von meinem „East Of Eden“-Zuruf. Sorry dass du dabei, von der Euphorie des Publikum-Singalongs getragen, den Ikarus am Bühnenrand gegeben hast & aus Versehen von der Bühne gefallen bist. Stark aber, wie Du auf dem Boden liegend den Song zu Ende gespielt hast und nach Zurückklettern auf die Bühne und der Nachfrage, woran man eine Gehirnerschütterung erkennen würde, den Gig mit „Don’t Look Back Into The Sun“ gleich wieder einen Gang höher getreten & einfach die vierte Konzertstunde eröffnet hast.


YouTube Preview Image


Selbst das Spontanduett mit dem Wursthaarmann aus dem Publikum war irgendwie geil und auch das Ocean Colour Scene – Cover überraschend, sogar überraschend gut.


YouTube Preview Image


Alles in allem, falls Du wirklich noch mal wie angekündigt nach nem Kaffee um 4 Uhr morgens auf die Bühne zurück gekommen sein solltest: sorry, musste heim.
// There were no good old days
These are the good old days


YouTube Preview Image

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*