http://blogs.taz.de/popblog/wp-content/blogs.dir/1/files/2018/01/taz-Hauswand_Fallback.png

vonChristian Ihle 27.12.2016

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Die erste von drei Best Of 2016 Playlists beschäftigt sich mit amerikanischen Acts:

1. Falling – Xiu Xiu
2. A 1000 Times – Hamilton Leithauser & Rostam
3. Kismet Kill – Haley Bonar
4. Shut Up Kiss Me – Angel Olsen
5. Told You I’d Be With The Guys – Cherry Glazerr
6. The Sprawl – Tear
7. Smile More – Deap Vally
8. Berlin Got Blurry – Parquet Courts
9. OBLIVIUS – The Strokes
10. Evil Disco – Pubilc Access T.V.
11. You Are Killing Me – The Dandy Warhols
12. No Woman – Whitney
13. 22 (Over S∞∞n) – Bon Iver
14. The Daisy Chain – The Growlers
15. A Little Uncanny – Conor Oberst
16. To Move On – Alex Izenberg
17. Little Piece Of Trash – Ezra Furman
18. Schönhauser Allee – The Blood Arm
19. Dorothy – Kevin Morby
20. Old Friends – Pinegrove

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2016/12/27/playlist-best-of-2016-united-states/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.