vonHans Cousto 09.08.2022

Drogerie

Aufklärung über Drogen – die legalen und illegalen Highs & Downs und die Politik, die damit gemacht wird.

Mehr über diesen Blog

Die Hanfparade ist die größte und traditionsreichste Demonstration zur Legalisierung von Cannabis in Deutschland. Das erklärte politische Anliegen ist die Kritik am Betäubungsmittelgesetz so wie die Freigabe von Hanf als Rohstoff, Medizin und Genussmittel. Den Auftakt bildet seit Jahren eine Kundgebung mit politischen Reden und Live-Musik.

25 Jahre Hanfparade

Die erste Hanfparade startete am Samstag, 23.August 1997, also vor einem Vierteljahrhundert. Seit dem zieht die Hanfparade jedes Jahr im August durch das Berliner Regierungsviertel, außer im Jahr 2020, wo die Hanfparade aufgrund des Lockdowns nur online stattfinden konnte. Das erklärte politische Anliegen ist die Kritik am Betäubungsmittelgesetz so wie die Freigabe von Hanf als Rohstoff, Medizin und Genussmittel. Nach über 10 Jahren Hanfparade begann die Regierung Schritt für Schritt die Legalisierung von Cannabis als Medizin in Angriff zu nehmen. Knapp 20 Jahre nach dem Start der ersten Hanfparade wurde ein wichtiges Etappenziel erreicht: Cannabis als Medizin wurde legalisiert und inzwischen können Tausende von Patienten Cannabis als Medizin nutzen. Das nächste Etappenziel ist die Legalisierung von Cannabis als Genussmittel für alle Erwachsene. Deshalb lautet das Motto der diesjährigen Hanfparade:

„Hanf ist für alle da!“

 

Plakat der Hanfparade 2022, Grafik: Doro Tops
Plakat der Hanfparade 2022, Grafik: Doro Tops

Hanfparade 2022

Umgebungsplan der Auftaktkundgebung der Hanfparade 2022
Umgebungsplan der Auftaktkundgebung der Hanfparade 2022

Den Auftakt der diesjährigen Hanfparade bildet wie in den Vorjahren wieder eine Kundgebung mit politischen Reden und Live-Musik. Die Auftaktkundgebung wird am Samstag, den 13. August 2022, um 12 Uhr in der Spandauer Straße beim Neptunbrunnen auf der Südseite des Alexanderplatzes in der Stadtmitte von Berlin starten. Die Auftaktkundgebung wird von Michael Knodt von der Buy-High-Bühne moderiert, es wird Reden von Abgeordneten des Bundestages und des Berliner Abgeordneten Hauses geben sowie von bekannten Persönlichkeiten diverser Organisationen und zwischendurch auch Livemusik.

Zum ersten Mal seit bestehen der Hanfparade wird der Beauftragte der Bundesregierung für Sucht- und Drogenfragen, Burkhard Blienert (SPD) auf einer Hanfparade sprechen. In der 18. Wahlperiode (2013-2017) war er Mitglied des Deutschen Bundestages und vertrat seine Fraktion als ordentliches Mitglied im Ausschuss für Gesundheit, im Ausschuss für Kultur und Medien sowie im Haushaltsausschuss. Blienert war während dieser Zeit Berichterstatter seiner Fraktion für Drogen- und Suchtfragen. Im Jahr 2018 war er als Redner auf der Cannabis Normal Konferenz des Deutschen Hanfverbandes (DHV) auf der Bühne. Er gilt als engagierter Beführworter der Legalisierung von Cannabis.

Programm der Auftaktkundgebung der Hanfparade 2022
Programm der Auftaktkundgebung der Hanfparade 2022

Der bunte Demoumzug durch die Stadt wird um 15 Uhr starten und führt via Unter den Linden, vorbei am Reichstag (Zentrum der Legislative), dem Bundeskanzleramt (Zentrum der Exekutive), dem Gesundheitsministerium (Amtssitz des Drogenbeauftragten) und dem Hackeschen Markt zurück zum Ausgangspunkt in die Spandauer Straße. Der Umzug wird von Paradewagen begleitet, auf denen Musiker live spielen oder DJs für guten Sound sorgen. Der Umzug wird dieses Jahr nicht durch Zwischenkundgebungen unterbrochen. Beim Passieren von Bundesministerien und anderen Regierungsgebäuden wie dem Kanzleramt werden jedoch von einigen Paradewagen aus kurze Reden gehalten und dabei wird zielgerichtet Kritik an die Adressaten gerichtet und angemessene Forderungen übermittelt wie: Entkriminalisierung sofort! Drug-Checking sofort! Cannabis Social Clubs sofort!

Am Ende der Demonstration gegen 18 Uhr findet traditionsgemäß wieder eine große Abschlusskundgebung mit Bühne, einer Hanfmeile mit Infoständen, einem Nutzhanfareal sowie dem Megabuds-Forum für Hanfmedizin statt. Musiker unterhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Hanfparade von der Bühne aus im Wechsel mit Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Medizin sowie der Legalisierungsbewegung.

Plakat der Hanfparade 2022, Grafik: Doro Tops
Programm der Abschlusskundgebung der Hanfparade 2022

Auf der Auftakt- und Abschlusskundgebung kann man sich an Ständen von Organisationen wie Patientenvereinigungen von Menschen, die Cannabis als Medizin nutzen, über Erfolge und Probleme informieren. Das Megabuds-Forum für Hanfmedizin auf der Hanfparade steht ganz im Zeichen der Heilpflanze Cannabis. PatientInnen, MedizinerInnen und Aktive beantworten hier Fragen rund um Diagnosen, Rezepte und Kostenübernahme. An Ständen mit Informationen zur Drogenpolitik und der geplanten Legalisierung von Cannabis oder auch der geplanten Einführung von Drug-Checking-Programmen wird man sich schlau machen können über den aktuellen Stand der Dinge.

Hinweis: Die Hanfparade (inklusive Hanfmeile) ist eine politische Demonstration und kein Straßenfest. Deshalb werden auf der Hanfmeile keine Waren verkauft und keine Dienstleistungen für Geld angeboten.

Auf der Website der Hanfparade kann man sich schlau machen, so zum Programm, zu den RednerInnen, zum Forum für Hanfmedizin, zu den Infoständen auf der Hanfmeile und zu den Paradewagen. Weitere Informationen sind in dem 56 Seiten umfassenden Magazin zur Hanfparade zu finden. Das Magazin wird auf der Demonstration allen interessierten Menschen kostenlos abgegeben.

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/drogerie/2022/08/09/25-jahre-hanfparade/

aktuell auf taz.de

kommentare

  • Legalisiuerung ist echt nötig. Für den Konsumentenschutz. Es kann ja heutzutage nicht mehr angehen, dass Denunzianten beim kleinsten Cannabisduft die Polizei rufen, in der Annahme, dass sie damit was Gutes tun oder hinterrücks Nazis engagieren, damit man aus seiner Umgebung vertrieben wird. Das ist echt viel krimineller, als der Gebrauch aller Drogen zusammen. Wir Zeit, dass sich das ändert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.