von 27.09.2013

taz Hausblog

Wie tickt die taz? Das Blog aus der und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

Die neue Edition: Jetzt durchblätternOb Dhaka oder Lima, San Francisco, Istanbul oder Bombay, die Menschen zieht es in die Stadt. Die neue, 14. Edition der deutschsprachigen Ausgabe von Le Monde diplomatique erscheint deshalb mit einem Schwerpunkt zum Thema Urbanität: „Moloch, Kiez & Boulevard. Die Welt der Städte.“

 

Im Jahr 2050 werden laut UN-Prognosen 60 Prozent der Weltbevölkerung in Städten wohnen. Welche Chancen ergeben sich aus diesem enormen globalen Verstädterungsprozess? Was unternehmen BürgerInnen, um ihr Leben in den Städten lebenswerter und erträglicher zu machen? Welche Organisationen und Initiativen haben sich dort entwickelt, welche Protestformen? Die Edition Le Monde diplomatique nimmt die LeserInnen in ihrem neuen Schwerpunktheft mit auf eine Reise durch die Städte der Welt:

 

– Autor Shi Ming analysiert die Risiken und Nebenwirkungen der chinesischen Urbanisierungspläne.
– Peter Neitzke und Elisabeth Blum schauen hinter die spektakulären Kulissen von Dubai.
– Städteforscherin Sabine Riedel beschreibt den Abriss und Umbau eines Kohle- und Stahlreviers am Beispiel von Duisburg.
– Die Architektin Maren Harnack erzählt die turbulente Geschichte eines Londoner Sozialbaus.
– Nasser Fakouhi beschreibt „Glanz und Elend von Teheran“.
– Die Feldforscherin Elisa Bertuzzo berichtet aus dem größten Armenviertel von Bangladesh.

 

Die Ausgabe hat 112 Seiten und kostet 8,50 Euro. Jetzt bestellen!

 

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/hausblog/die-neue-edition-le-monde-diplomatique-die-welt-der-staedte/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert