vonhausblog 12.08.2021

taz Hausblog

Wie tickt die taz? Das Blog aus der und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

Die Wahrheit feiert im Jahr 2021 ihren 30. Geburtstag. Die „einzige Humor- und Satireseite in einer Tageszeitung weltweit” erschien zum ersten Mal am 9. September 1991 in der Berliner taz. Im November 1991 veröffentlichte dort der Wahrheit-Zeichner @Tom seinen ersten touché. Inzwischen sind mehr als 8.500 der täglichen Cartoon-Streifen auf der Wahrheit-Seite erschienen.

Aus Anlass des Jubeljahrs kommen im Herbst 2021 gleich drei Bücher heraus:

„30 Jahre touché“ (Lappan Verlag, 128 Seiten, 16 Euro). Passend zur Jubiläumsausstellung bei der Caricatura in Kassel ab dem 13. August 2021 zeigt der Band @Toms legendäre Figuren von den Anfängen bis heute und stellt den Zeichner hinter den touchés vor.

Lesung mit vielen Autor:innen und Überraschungen in der taz-Kantine

Die Anthologie „Als wir alle wahnsinnig wurden“ (Satyr Verlag, 220 Seiten, 15 Euro), herausgegeben von Michael Ringel und Christian Bartel, präsentiert „66 Wahrheiten einer verrückten Dekade“. Die besten Texte von 66 Wahrheit-Autor:innen aus einer außergewöhnlichen Zeit, die von Krisen geprägt wurde und in einer Pandemie kulminierte.

Im Band „Wüste Weisheiten” (Oktober Verlag, 220 Seiten, 15 Euro) zeigt Wahrheit-Redakteur Michael Ringel mit seinen „Satiren, Glossen, Karambolagen“, warum die Wahrheit immer weiß, wie weit man zu weit gehen kann.

Am 11. November 2021 gibt es dann den großen Wahrheit-Abend, eine Lesung mit vielen Autor:innen und Überraschungen in der taz-Kantine (Friedrichstraße 21, Berlin-Kreuzberg). Ein großes Jubiläum für die Wahrheit, ein noch größerer Spaß für die Leser:innen.

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/hausblog/drei-buecher-eine-ausstellung-eine-lesung/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.