von 14.10.2010

taz Hausblog

Wie tickt die taz? Das Blog aus der und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

Wer am 2. Oktober die Seite 1 der taz sah, mag ob der bewusst gewählten Ironie gelächelt haben: Zu sehen war eine eben aufgeplatzte Kastanie, die mit „Der schwäbische Pflasterstein“ betitelt war – ein bündiger, knapper Kommentar zu den Protesten gegen den Abriss des dortigen Hauptbahnhofs und zur Kritik der Behörden, aus den Reihen der Demonstranten seien Wurfgeschosse auf PolizistInnen geworfen worden.

Dieses Motiv nahm quasi seinen Lauf. Einige LeserInnen ließen es sich auf ein T-Shirt drucken und trugen es auf den Anti-Stuttgart-21-Demos. Einer in XXL auf opulentem Bauch, eine in XS und auf schmaler Taille – auf jeden Fall mit beachtlichem Erfolg: „Kann man das kaufen?“, fragten sich manche, die die taz und ihre pointierten Titeleien nicht kennen. So erreichte uns eine Anfrage aus Esslingen, eine weitere aus Sindelfingen: Kann die taz dieses Signet nicht selbst herausbringen – auf dass es nicht wie aus dem Kartoffeldrucker gestanzt aussieht? Wir können! Über den taz-shop sind T-Shirts in allen gängigen Leibgrößen erhältlich: „Der schwäbische Pflasterstein“ auf weißem Grund, der auch das erste Waschen in puncto Passform aushalten wird.

Eine günstige Mode im radical chic: 15 Euro kostet ein Exemplar mit dem Bild jener Herbstfrucht, die der Stuttgarter Polizei so gar nicht schmeckte.

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/hausblog/neues_taz-shirt_der_schwaebische_pflasterstein/

aktuell auf taz.de

kommentare

  • Geile Idee, Euch gönne ich es das ich nicht auf die Idee kam. Naja. Das mit den Patenten ist echt so eine Sache, da wird man sich in der Redaktion ganz schön in den Allerwertesten beißen das man nicht schnell reagierte damals. Mit solchen Sachen kann sich die taz glaube ich noch etwas besser stellen, aber da braucht man noch mehr gute ideen, wie wäre es denn mit den besten Schlagzeilen aufs Shirt?

  • Welcher Zertifizierer steckt hinter dem Ökolabel ? Der T-Shirt Stoff ist hoffentlich auch frei von gentechnisch veränderter Baumwolle ?

  • Wann läuft denn das Patent endlich ab? Ich will taz-Kleidung mit tazzen-Aufdruck!
    Da bleibt wahrscheinlich nichts an Geld übrig um die Protest-Bewegung zu fördern?!

  • Ziemlich originell dieses T-Shirt. Auf solche Ideen muss man erstmal kommen! Ich habe auch schon viele T-Shirts selbst entworfen, wo auch der Witz erst nach zwei mal hingucken verstanden wird :D

  • EUR 15 kommt mir ziemlich billig vor – dieses T-Shirt hat hoffentlich nichts mit unmenschlichen Arbeitsbedingungen, Umwelt-/Gesundheitsschäden durch Pflanzenschutz- und Bleichchemikalien, dem Austrocknen des Aralsees usw. zu tun???

  • keine meiner Früchte soll geworfen werden auf wen auch immer, dafür sind sie nicht gewachsen. Und eine Kastanie mit Wucht geworfen – auf ein Auge zum Beispiel- kann auch sehr weh tun!
    Trotzdem finde ich das T-Shirt mit Kastanie und dem Spruch wirklich originell.

  • Die Miniermotte wird in 5 Jahren dafür gesorgt haben, das in Zukunft nicht mal mehr (weißblühende) Kastanien zur Schmeiß-Verfügung stehen werden. Was dann, lieber Heinrich. Was dann?

  • Wir trauern um das Augenlicht von Dietrich Wagner. Zahlen Sie Schmerzensgeld von Ihrem Managergehalt, Rüdiger Grube!

    So etwas sollte auf dem T-Shirt stehen.

  • MW says:

    Ich finde man sollte gar nichts auf Menschen werfen, egal ob Pflasterstein oder Kastanie und egal ob die Menschen uniformiert sind oder nicht.

    Wattebäuschchen würde ich noch gelten lassen…

    Ich finde das auch.

  • Ich finde man sollte gar nichts auf Menschen werfen, egal ob Pflasterstein oder Kastanie und egal ob die Menschen uniformiert sind oder nicht.

    Wattebäuschchen würde ich noch gelten lassen…

  • Ihr Lieben,
    das Shirt selber hat keine Tazze, es ist „nur“ ein Button. Einen Button hat sich JW nicht patentieren lassen, so dass wir ihn benutzen können. Im Text des Shirts steht darum auch der Satz: Sie erhalten den tazzen-Button zum Anstecken gratis dazu.
    Das für Euch zur Erklärung.
    Lieben Gruß
    Sigi

    P.S. Das T-Shirt ist am Dienstag fertig – es wird „wie blöd“ bestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.