vonmanuelschubert 31.08.2015

taz Hausblog

Wie tickt die taz? Das Blog aus der und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

Wir glaubten, eines unserer taz-Bienenvölker habe seine Königin verloren. Welch Irrtum!

In der letzten Woche dachten unsere taz-ImkerInnen noch, eine der Bienengemeinden auf dem taz-Dach sei am Ende. Den ganzen Sommer war sie schwach, schließlich ging ihr die Königin verloren und Wespen fielen über den Bienenstock her.

Doch beim Auflösen der Reste dessen, was mal eines unserer zwei Bienenvölker war und zum Festmahl für die Wespen wurde, tauchte aus einer Ecke die verloren geglaubte junge Königin wieder auf. Sie hatte die Wespeninvasion tatsächlich überlebt.

Eine junge Bienenkönigin ist etwas sehr Wertvolles, also evakuierten die taz-BienenbetreuerInnen sie samt etwas Honig und ein paar Begleitbienen eilig in eine Dose mit Deckel. Bienenköniginnen müssen immer versorgt werden, sie können nicht allein überleben. Umgekehrt sind aber auch Bienenvölker ohne Königin zum Tode verurteilt.

Der Zufall wollte es so, dass ein befreundeter Imker in diesen Tagen dringend eine neue Bienenkönigin für sein Volk benötigte und unserer evakuierten geflügelten Monarchin unverzüglich eine neues Zuhause anbot. Dort angekommen, auf dem Dach des Theater des Westens in Berlin-Charlottenburg, wurde sie markiert und dem neuen Volk vorgestellt.

In solchen Momenten kann vieles passieren: Häufig wird die neue Königin nicht akzeptiert, manchmal abgestochen oder sie wird sogleich integriert und versorgt.

Unsere Königin wurde von ihrem neuen Volk begeistert aufgenommen und begann eifrig zu stiften, wie man die Eiablage im ImkerInnensprech bezeichnet. Eine gute Grundlage für ein fleißiges und wehrhaftes Bienenvolk im kommenden Jahr.

Den taz.honig gibt’s auf shop.taz.de und mehr Informationen über lokales Imkerei-Handwerk in Berlin auf www.berlinerhonig.de

Titelbild: ap

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/hausblog/taz-bienenstock-es-lebe-die-koenigin/

aktuell auf taz.de

kommentare

  • Wirklich blöde Frage, ich habs nie verstanden: Was machen die Bienen eigentlich im Winter? Tun die die Wabe außen dick einkleistern mit wenigen Luftschlitzen zum Überleben? Überwintert nur ein kleiner Teil? Dürfen die in das Rudi-Dutschke-Haus in die warmen Stuben?

    Sorry, bin ein Stadtmensch mit zu wenig Naturkontakt und zu vielen Jahren Abstand zum Biologieunterricht damals …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.