vonhausblog 20.04.2018

taz Hausblog

Wie tickt die taz? Das Blog aus der und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

Um 8.30 Uhr werden sich die Türen des Hauses der Kulturen der Welt öffnen und die Besucher*innen in Scharen auf das diesjährige, schon zehnte taz lab strömen. Diesmal dreht sich auf dem taz lab alles um das Thema Arbeit: Wie wir arbeiten wollen. Ein Thema, wie es scheint, das alle anspricht. So haben sich viele Menschen schon vorzeitig um Eintrittskarten gekümmert, sodass unser Online-Vorverkauf seit einer Woche geschlossen ist.

Aber keine Sorge: Restkarten gibt es noch an der Tageskasse. Solange der Vorrat reicht. In rund 90 Veranstaltungen sprechen über 200 Referent*innen darunter Christian Lindner, Katja Kipping, Daniel Häni, Annalena Baerbock, Arlie Russell Hochschild und Thomas Chatterton Williams über alle wichtigen Aspekte, die beim Thema Arbeit relevant sind und es werden.

Noch dazu gibt es zahlreiche Extras: acht Bedingungslose Grundeinkommen werden verlost, gleich drei Dominas laden zur persönlichen Sprechstunde über Sexarbeit, es gibt Bier-, Wein- und Whisky-Verkostungen und zum Feierabend dann noch eine After-Work-Party. Wer sich vorher schon informieren möchte, wo was wann stattfindet, kann sich das Programm vorab online anschauen unter.

Für alle Interessierten, die sich lieber von ihrem Smartphone durch den Kongress leiten lassen möchten: In unserer taz-lab-App für Android-Geräte können Sie sich Ihr persönliches Programm zusammenstellen. Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie!

Mareike Barmeyer, Redakteurin taz lab

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/hausblog/tazlab2018/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.