vonChristian Ihle 09.07.2008

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Immer auf die Kleinen!

Dass es aber auch immer die kleinen Festivals treffen muss, auf deren eh schon krummen Rücken von außen zusätzliche Problemchen geladen werden. So ging es nun auch dem feinen Mamallapuram, das sich überraschend und plötzlich – gerade einen Monat vor Festivalbeginn – eine neue Bleibe suchen musste: die bisherige Heimat, die Burg der Stadt Storkow, wurde aufgrund von Sicherheitsbedenken von städtischer Seite für das Festival nicht mehr freigegeben, so dass eine hektische Suche nach einem neuen Veranstaltungsort begann. Getreu dem „my castle is my home“ – Kalendersprüchlein wechselten die Mamallapuram-Macher nun zwar die Stadt, sicherten sich aber standesgemäß erneut eine Burg zum Musikspielen. In Friedland (Oder-Spree) wird das Benefizfestival für „Terre Des Hommes“ also im Jahr 2008 stattfinden (näheres zum Benefizding: hier).

Neben der angenehmen Atmosphäre kann das Mamallapuram natürlich auch in diesem Jahr wieder ein gutes Line-Up vorweisen, unter anderem eines der wenigen Deutschlandkonzerte unserer ehemaligen Album-des-Monats-Lorbeer-Trägern Mikrofisch.

Daten:

Wann: 8. und 9. August 2008
Wieviel: 24 €
Wo: Burg auf Friedland (Oder-Spree)

Line-Up:

* BARRA HEAD
* THE LOVEKEVINS
* BODI BILL
* PAUL DIMMER BAND
* LEANDER
* DELBO
* PEER
* THE AIM OF DESIGN IS TO DEFINE SPACE
* THIMO SANDER
* KYTE
* MIKROFISCH
* LICHTER
* MIO MYO
* SO SO MODERN
* NORMAN PALM
* THE DANCE INC.

Im Netz:

* Homepage
* Indiepedia

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2008/07/09/festival-vorbericht_2_das_mamallapuram/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.