vonChristian Ihle 22.11.2011

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

John Peel war die große Legende unter den Radiomoderatoren und für die musikalische Erziehung von mehr als einer Generation verantwortlich. Neben seinen regulären Sendungen waren immer die Festive Top 50, die Peel-Jahrescharts zu Weihnachten, mit besonderer Spannung erwartet worden.

Nun hat jemand YouTube und die Peel Festive Top 50 zusammengezählt und als Ergebnis den Peel Player erhalten, womit alle Musiknerds und -archäologen nun ihre komplette Freizeit bis Weihnachten gefüllt haben dürften, um Kleinode wie zum Beispiel Male Nurses „My Own Private Patrick Swayze“ zu entdecken, einer mir unbekannten, fallesquen „Hymne“ auf den Dirty Dancing – Star, die bei Peels Festive Top 50 den 32. Platz im Jahr 1998 belegt hatte.

Und so geht es dank der Shuffle-Funktion des Peelplayers durch die Jahre, von Ashs „Kung Fu“ (Platz 6, 1995) über den Postpunk der Mo-Dettes „White Mice“ (Platz 56, 1980) zur Undertones-Nachfolgeband That Petrol Emotions „Big Decision“ (Nummer 4, 1987).

Das beste Internetding seit geschnittenem Brot.

Der Peelplayer





Hier übrigens (via Indiepedia) die Jahressieger in den Festive Top 50:


1976 Led Zeppelin – „Stairway to Heaven“
1977 The Motors – „Dancing the Night away“
1978 Sex Pistols – „Anarchy in the UK“
1979 Sex Pistols – „Anarchy in the UK“
1980 Sex Pistols – „Anarchy in the UK“
1981 Joy Division – – „Atmosphere“
1982 New Order – „Temptation“
1982/All Time-Poll: Sex Pistols – „Anarchy in the UK“
1983 New Order – „Blue Monday“
1984 The Smiths – „How soon is now“
1985 The Jesus and Mary Chain -„Never Understand“
1986 The Smiths – „There is a Light that never goes out“
1987 The Sugarcubes – „Birthday“
1988 The House of Love – „Destroy the Heart“
1989 The Sundays – „Can`t be sure“
1990 The Fall – „Bill is dead“
1991 Nirvana – „Smells like Teen Spirit“
1992 Bang Bang Machine – „Geek Love“
1993 Chumbawamba & Credit to the Nation – „Enough is Enough“
1994 Inspiral Carpets (feat. Mark E.Smith) – „I want you“
1995 Pulp – „Common People“
1996 Kenickie – „Come out 2 Nite“
1997 Cornershop – „Brimful of Asha“
1998 The Delgados – „Pull the Wires from the Wall“
1999 The Cuban Boys – „Cognoscenti Vs Intelligensia“
2000 Neko Case & her Boyfriends – „Twist the Knife“
2000/Millenium-Poll Joy Division – „Atmosphere“
2001 Melys – „Chinese Whispers“
2002 Saloon – „Girls are the New Boys“
2003 Cinerama – „Don`t touch the Dial“
2004 The Fall – „Theme from Sparta FC #2“ (posthum)

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2011/11/22/der-john-peel-player/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.