vonChristian Ihle 17.12.2011

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Wir hatten schon einmal beklagt, dass die deutsche Regielegende Werner Herzog hierzulande immer noch zu wenig Aufmerksamkeit widerfährt, andererseits aber in Cineastenkreisen in Amerika hochgeschätzt ist. So sieht der berühmteste US-FIlmkritiker Roger Ebert Herzog als einen der größten lebenden Regisseure an (und Herzog hat kürzlich einen Film dem schwer erkrankten Roger Ebert gewidmet).

Nun hat Ebert im Internet sechs verschiedene, frei gestreamte Herzog-Dokumentationen zusammengestellt, die man hier findet.

Bonusvideo:

Werner Herzog gets shot by LA sniper during interview:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=ylXqc8TQ15w[/youtube]

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2011/12/17/sechs-dokumentation-von-werner-herzog-im-internet/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.