vonSigrid Deitelhoff 16.05.2022

Prinzenbad-Blog

Freibad-Wetter, gefühlte Wassertemperatur, Gespräche und Gedanken unter der Dusche – der Blog über Deutschlands berühmteste Badeanstalt.

Mehr über diesen Blog

Die „TeichschwimmerInnen“ unter uns sind überglücklich, dass sie ihr geliebtes Nichtschwimmerbecken seit ein paar Tagen wieder haben. Die Fugensanierung ist abgeschlossen und die Wasserproben wurden von dem Gesundheitsamt für gut befunden.

Die Freude über die Wiedereröffnung des Nichtschwimmerbeckens hat unterschiedliche Gründe. Eine Stammschwimmerin findet es in diesem Becken ruhiger und kann hier besser trainieren. Andere stellen sich gern unter die Kinderrutsche und lassen sich vom herab rauschenden Wasserstrahl massieren. Dann gibt es Badegäste, die das Nichtschwimmerbecken deshalb bevorzugen, um hier im flachen Wasser Gymnastikübungen zu absolvieren. Den besten Grund nannte Stammgast M., die darauf hinwies, dass sie im flachen Wasser schneller braun würde als im tiefen Sportbecken. Na, wenn das nicht ein Grund ist… zumindest solange die Sonne scheint.

Foto oben: ©Fanny Cathrin Melle

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/prinzenbad/2022/05/16/wieder-im-teich-schwimmen/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.