vonMeisterstein 24.05.2021

Meistersteins Doppel-Pack

Zwei Filme – ein Thema. Das kleinste Kurzfilm-Magazin der Welt. Herausgefischt aus den Untiefen von YouTube.

Mehr über diesen Blog

Den Anfang macht heute Subterranean Homesick Blues aus dem Jahr 1965. Vielleicht eines von Bob’s schrägsten Musikvideos und auch textlich auf der Höhe seiner Zeit. Tolle Selbstinszenierung, nur eine Kameraeinstellung und in schlichtem Schwarzweiß. Ebenfalls schön schräg kommt seine 51 minütige Pressekonferenz rüber. Klasse Performance, bei Interesse bitte hier klicken. Und heiter weiter geht es mit einem Liveauftritt des Meistersängers, diesmal in Farbe und ohne Untertitel weil alles soundmässig supergut zu verstehen ist. Und last but not lost einmal Spass beiseite, denn Dylan kann auch Nobelpreis und seine letztes Jahr erschienene Single Murder Most Foulist ein echter Hammer.

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

 

 

 

 

 

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/videoblog/2021/05/24/lachen-mit-bob-dylan/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.