Zugriffszahlen XXXL auf taz.de

Die gestern als  XXL gemeldeten Zugriffszahl auf taz.de, die am Sonntag erstmals über 1 Million Seitenaufrufe überschritt, war zu hoch gegriffen. Nicht die Zahl, die mit 1.088.289 der offiziellen IVW-Zählung entsprach, sondern die Bezeichnung. Denn XXXL gibt es als Größenbezeichnung eigentlich nicht, doch die bräuchten wir mindestens, um die am Montag auf dem taz-Server registrierten Anfragen zu klassifizieren. Es waren  1.508.726 Seitenaufrufe, also noch einmal fast 50% mehr als an dem schon alle taz.de-Statistiken überragenden “Castor”-Sonntag. Dass lag natürlich einmal mehr an dem unermüdlichen Team von taz-Reportern vor Ort, das wieder Nachtschichten einlegte und rund um die Uhr berichtete, aber auch daran, dass der Server am Montag dem Ansturm standhielt und bis auf einen merkwürdigen Fehler – am Nachmittag erschien beim Klick auf den Castor -Ticker kurzzeitig nur eine taz-Meldung von 2007  – technisch alles  halbwegs glatt lief.  Dass zur Entlastung der Server die Kommentarfunktion beim Live-Ticker abgeschaltet bleiben mußte ist zwar bedauerlich, wurde aber von den allermeisten UserInnen verziehen. Stattdessen erhielten wir viele emails und Anrufe, die den Live-Service auf taz.de derart lobten, dass wir fast schon rot wurden – und geben die Glückwünsche hiermit an die KollegInnen im Wendland weiter. Und jetzt, mit einem herzhaften “Atomkraft – nicht schon wieder!” zurück zum Live-Ticker…

Kommentare (9)

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA-Bild

*

  1. Mit den besten Wuenschen fuer frohe Feiertage. Greetings and best wishes for a happy holiday season.

  2. Hallo, interessant was du so schreibst. Ich betreibe einen Onlineshop und würde mich über deinen Besuch freuen und vielleicht findest du ja etwas und kaufst bei mir. Kann jede Bestellung gebrauchen :-)

  3. Liebe taz-ticker, ihr wart für mich in jener Nacht von So-> Mo nicht nur infoquelle, um online “live” dabei zu sein, sondern mehr: Wissen, dass es meiner Tochter vor Ort gut geht, weil sie bei X-1000 vor dem Zwischenlagertor war und ich die Aachener Freunde, die in ihrem Kleinbus etwas orientierungslos durch den Landkreis irrten, per sms dorthin dirigieren konnte, wo Unterstützung gebraucht wurde – auf die Schienen bei Harlingen. So kann man Bewegung durchs www unterstützen. Großartig! Robert

  4. Bereitet ihr euch auf den Server-Ansturm das nächstemal also besser vor und schaut wo diesmal der Engpass war?

  5. Das Problem mit der nicht verfügbaren Kommentar-Funktion hat zwar genervt, da, wie Susi schrieb, alte ebenfalls nicht lesbar waren, aber es war doch allemal besser, dass die Server nicht das Handtuch werfen mussten – macht schließlich auch keinen Spaß alle paar Klicks “Server momentan überlastet / nicht erreichbar” als Antwort zu bekommen.

    ergo: Prioritäten richtig gesetzt!

  6. Der Castor-Ticker war ganz große Klasse – herzlichen Dank dafür!

  7. Das war ein spannendes Wochenende, bei dem ich oft auf F5 drückte. Da nicht nur ich von eurer tollen live-Berichterstattung begeistert war, kam das zu diesem tollen Zugriffsrekord.

    Hat sich die Serverlast inzwischen beruhigt?
    Ich vermisse die Kommentar-Funktion. Zumal man nichtmal vorhandene Kommentare lesen kann.

  8. während und nach dem aufenthalt im wendland stets zu wissen, was passiert…. unbezahlbar. DANKE!