http://blogs.taz.de/popblog/wp-content/blogs.dir/1/files/2017/12/Bildschirmfoto-2017-12-19-um-21.53.53.png

vonChristian Ihle & Horst Motor 29.10.2007

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

„Überraschende Neuigkeiten aus Ostwestfalen. Gemäß einer Umfrage unter 14- bis 65-jährigen Fußballinteressierten in Bielefeld und Umgebung glauben an den Meistertitel für Arminia Bielefeld in dieser Saison: null Prozent.
Das Ergebnis hat Gründe. Erstens spielen die Bielefelder seit Wochen einen solch traurigen Fußball, dass es schon ein Zeichen von Wohlwollen war, dass es bei der Umfrage nicht zu Handgreiflichkeiten seitens der 14- bis 65-jährigen Fußballinteressierten gekommen ist.
(…)
Viertens hat der Bielefelder Trainer Ernst Middendorp am Samstag nach dem miserablen 1:1 gegen das noch sieg- und zuvor auch auswärtstorlose Team von Energie Cottbus nur mit großer Selbstbeherrschung die Contenance bewahrt und lediglich seine Spieler „dämlich“ genannt und nicht auch die nörgelnden Reporter. Und fünftens kennen die Fußballinteressierten in Bielefeld und Umgebung ihre Pappenheimer.
Das Umfrage-Ergebnis gilt trotzdem als Zeichen der Zuversicht, weil nur sechs Prozent den Abstieg prophezeien und hoffnungsvolle elf Prozent auf die Frage nach der Platzierung am Saisonende antworten: „Weiß nicht!““

(Ulrich Hartmann, Süddeutsche Zeitung)

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2007/10/29/schmaehkritik-39-arminia-bielefeld/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.