http://blogs.taz.de/popblog/wp-content/blogs.dir/1/files/2018/01/brandi_redd_Fallback.png

vonChristian Ihle 06.12.2008

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

„Überhaupt ist „Circus“ konzeptuell wie künstlerisch ein großer Schritt zurück, eine leider unausgegorene Liedersammlung, die zur Gewinnmaximierung einfach jeder Zielgruppe gefallen will, dem Vater, der Tochter, der Mutter, dem Sohn.

Für die älteren und ganz jungen Hörerinnen musste Britney auch wieder ein paar ihrer gefürchteten Balladen aufnehmen, in denen sie ihr Herz öffnet und das Innerste nach außen kehrt. In „Out From Under“ wird die Trennung von ihrem Ex-Mann Kevin Federline verarbeitet, ein Stück das Schmerz vermittelt aber auch Hoffnung schenkt. „My Baby“ ist ihren beiden Söhnen gewidmet. Darin singt sie: „Ich rieche deinen Atem, davon muss ich weinen“ – selten hat das Zusammenspiel von Stimme und Worten unpassender geklungen.

Für die eher reiferen Herren, die fest zu Britneys Hörerschaft gehören, seit sie vor zehn Jahren im Video zu „Baby One More Time“ in einer Schuluniform in öffentliche Bewusstsein hüpfte, ist hingegen ein Stück wie „MMM Papi“ gedacht. Darin stöhnt sie mit Kleinmädchenstimme Dinge wie „Ooh papa, ohm papi, oh lovey, oh papi“, während zu einem besonders einfallslosen Beat eine 60er-Jahre-Surfgitarre angeschlagen wird – konsequenter wurde Erotik nur selten in Verruf gebracht.“

(Harald Peters, Die Welt)

Dank an Daniel für den Hinweis.

Inhaltsverzeichnis:
* Die ersten 100 Folgen Schmähkritik

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2008/12/06/schmaehkritik_140_britney_spears/

aktuell auf taz.de

kommentare

  • ICH FINDE AUCH DASS HARALD PETERS BEI BRAVO EXPRESS ARBEITEN MÜSSEN SOLL, DAS IST DIE GERECHTE STRAFE FÜR JEDES BRITPOP-HASERL BZW. SELBSTERKANNTES BRITCHNEY SPERM-HASSERCHEN!!! BRINTNEE SPIMS 4EVA, SOLL FÜR IMMER LEBEN MÜSSEN TUN, DREI METER, VIER METER LANG!!!!! DIE ARME; HAT SCHON BEINE (BREIT) GEMACHT UND POP, POP GEMACHT, DA HABEN ANDERE NOCH GEROCKT! PETER HARALDS WAS HAT DICH BLOSS ANGESTELLT BEI DEM ZEITUNG, WAS HAT DICH BLOSS SO RUINIERT!!!!!!!!!! Danke und entlassen, aus der Anstalt, uns alle!!!!!!

  • steph: völlig richtig. Nach welcher Künstlerin wurde denn bitte in den letzten Jahrzehnten ein ganzes Genre benannt? Oder gibts irgendwo Madonna-Pop, Kylie-Pop, X-tina-pop?

  • ICH KANN MICH DA NUR ANSCHLIESSEN!!! BRIT FOREVER!!! Vielleicht zusätzlich auch ein paar Brit-Awards rausrücken?

  • DER,IDESE KRITIK GESCHRIEBEN HAT,IST NUR EIN BRIT HASSER: MANN KANN NICHT ALLES RICHTIG MACHEN. ICH PERSÖNLICH FINDE DAS ALBUM KLASSE HABS MIR GLEICH GEKAUFT. NUR WEGEN EIN PAAR FEHLER IST DAS ABUM NICHT GLEICH SCHLECHT!!!!!!!! UND AUSERDEM BRAUCHST DU NUR EIN BISSCHEN SURFEN ÜBER DAS ALBUM Z.B BRAVO;XPRESS USW. dort wird nur geschrieben das,dass album einfach nur klasse ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Britney for ever

  • Für solch eine Kritik ist es nicht schlecht, wenn man wenigstens von einem der Bereiche etwas versteht:
    Musik,
    englischer Sprache,
    der heutigen Popkultur (incl. ihrer ökon. Gegebenheiten),
    und nicht zuletzt
    der deutschen Sprache!

    Lieber Herr Peters, wer hat Sie nur eingestellt?
    Ihr Niveau ist bei einem Anzeigenblatt eventuell angebracht, aber sicherlich nicht bei einem angesehenen Blatt wie der „Welt“?

  • ES IST DICH IMMER WIEDER DASSELBE.KAUM FÄLLT DER NAME BRITNEY SPEARS IST ES GLEICH EIN UNGLAUBLICH SCHLECHTES ALBUM MIT SO WENIG MITWIRKUNG UND SO WENIG AUSSAGEKRAFT.HIEßE DIE KÜNSTLERIN ZB GWEN STEFANI WÄRE ES EIN ABSOLUT GENIAL PRODUZIERTES ALBUM MIT HOHEM WIEDERERKENNUNGSWERT UND EIN UNGLAUBLICHER MUSIKALISCHER FORTSCHRITT DER SÄNGERIN.IST ES ALLERDINGS BRITNEY ZERREIßEN SICH ALLE SELBSTERNANNTEN MUSIKKENNER DEN MUND DARÜBER:LÄCHERLICH!EINFACH LÄCHERLICH!

  • haben die jetz vollkommen einen and er waffel oder was! das ist doch kein musikkritiker…das ist ein unparteiischer britneyhasser! alle magazine haben circus in den himmel gelobt und dem fällt nur sowas ein?! echt arm nenn ich sowas. circus hat sich am ersten tag in den USA 219.000 mal verkauft (rekord für 2008 und was weiß ich welche jahre noch alle) und ende der ersten verkaufswoche werden es über 400.000 sein. da kann sonn‘ hoffnungsloser fall von unprofessioneller „kritiker“ auch nichts dran ändern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.