http://blogs.taz.de/popblog/wp-content/blogs.dir/1/files/2018/01/Bildschirmfoto-2018-01-17-um-19.24.57.png

vonChristian Ihle 13.06.2009

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Wenn etwas die Pest in den letzten Monaten / Jahren im Hip-Hop war, dann der allerorten benutzte Autotune-Effekt, der für die Cherisierung von Rap sorgte.

Schön, dass der Großmeister zurückkommt und gleich mal eine Ansage macht:

Jay-Z: „D.O.A. (Death Of Autotune)“

YouTube Preview Image

„I know we facin‘ a recession /
But the music y’all makin‘ /
gonna make it /
the great depression“

Da Kanye West den Song produziert hat, besteht vielleicht Hoffnung, dass auch Kanye sich beim nächsten Album wieder an alte Stärken erinnert…

Inhaltsverzeichnis:
* Die ersten 200 Folgen Schmähkritik

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2009/06/13/schmaehkritik_209_jay-z_ueber_die_autotune_nutzenden_hip-hop-kollegen/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.